Ak­tio­nä­re vor der Tür

CH

Finanz und Wirtschaft - - GESUNDHEIT - DF

Rund zwei Dut­zend Ak­tio­nä­re des Tele­me­di­zin­un­ter­neh­mens Li­feWatch fan­den sich am Mitt­woch­mor­gen ver­ge­bens im Zürcher Tech­no­park ein. Ei­gens aus den USA und eben­falls um­sonst reis­te der de­si­gnier­te neue Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent Ken­neth Me­la­ni zur ge­plan­ten or­dent­li­chen Ge­ne­ral­ver­samm­lung an.

Die be­trof­fe­nen Ak­tio­nä­re hat­ten zu spät er­fah­ren, dass Li­feWatch die GV erst am Vor­abend auf ei­nen un­be­kann­ten Zeit­punkt ver­scho­ben hat­te. Die ent­spre­chen­de Mit­tei­lung wur­de am Di­ens­tag nach 21.30 Uhr, knapp zwölf St­un­den vor der Tür­öff­nung, per E-Mail an die Me­di­en ver­schickt.

Li­feWatch be­grün­de­te die Ver­schie­bung der GV da­mit, dass die Schwei­zer Fi­nanz­markt­auf­sichts­be­hör­de Fin­ma fest­ge­stellt ha­be, dass es An­zei­chen für ei­ne nicht of­fen­ge­leg­te Grup­pen­zu­ge­hö­rig­keit ge­be, und sie den be­trof­fe­nen Ak­tio­nä­ren bis 5. Ju­ni Ge­le­gen­heit zur Stel­lung­nah­me er­tei­len wol­le. Das Tele­me­di­zin­un­ter­neh­men hat­te eben­falls noch am Di­ens­tag dies­be­züg­lich An­zei­ge bei der Fin­ma er­stat­tet.

Ver­mu­tun­gen von Li­feWatch zu­fol­ge ver­fügt die Ak­tio­närs­grup­pe nicht – wie letzt­mals am 22. Ju­ni ge­mel­det – über 27,7% der Stim­men, son­dern bis zu 31% oder mehr. Ob tat­säch­lich Mel­de­pflich­ten ver­letzt wor­den sind, wer­den die An­hö­rung der Ak­tio­nä­re durch die Fin­ma und die an­schlies­sen­de Beur­tei­lung durch die Be­hör­de zei­gen. Im – un­wahr­schein­li­chen – Ex­trem­fall könn­te die Fin­ma der Ak­tio­närs­grup­pe sämt­li­che Stimm­rech­te vor­über­ge­hend ent­zie­hen.

Wann die Auf­sichts­be­hör­de ih­ren Ent­scheid tref­fen wird, ist of­fen. Li­feWatch je­den­falls hofft, dass sie ähn­lich spe­di­tiv vor­geht wie am Di­ens­tag, da­mit die GV – wie vom Ko­tie­rungs­re­gle­ment der SIX Swiss Ex­ch­an­ge ver­langt – noch vor En­de Ju­ni statt­fin­den kann.

Die Aus­tra­gung des jüngs­ten Macht­kampfs zwi­schen der Ak­tio­närs­grup­pe und dem Un­ter­neh­men ist da­mit nur ver­scho­ben. Die Ak­tio­närs­grup­pe, die seit ein­ein­halb Jah­ren im Clinch mit der Li­feWatch-Füh­rung ist, strebt mit vier Kan­di­da­ten ei­nen Kon­troll­wech­sel im Ver­wal­tungs­rat an. Der lang­jäh­ri­ge bis­he­ri­ge Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent, CEO und Gross­ak­tio­när Ja­cov Ge­va (17% der Stim­men) ver­fügt mit Vi­ze­prä­si­dent Urs Wett­stein, der 4,15% der Li­feWatch-An­tei­le hält, und Ken­neth Me­la­ni der­zeit nur noch über zwei Ver­bün­de­te. Al­le Fi­nanz­da­ten zu Li­feWatch im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: fuw.ch/LI­FE

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.