Hier darf zu­ge­grif­fen wer­den

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG - TH

Un­ter dem Ti­tel «Nach­züg­ler sind ei­ne un­ter­schätz­te Spe­zi­es» hat die­se Zei­tung auf fünf Qua­li­täts­ak­ti­en hin­ge­wie­sen, die von den In­ves­to­ren zu Un­recht ver­nach­läs­sigt wer­den (vgl. FuW Nr. 38 vom 18. Mai). Auf die To­p­lis­te ge­schafft ha­ben es der Saat­gut­her­stel­ler Syn­gen­ta, der Nah­rungs­mit­tel­pro­du­zent Ori­or, der Bo­den­be­lä­ge­an­bie­ter For­bo, das Mi­kro­chip­un­ter­neh­men AMS so­wie der Lo­gis­ti­ker Küh­ne + Na­gel. So­bald sich die gu­te Beur­tei­lung die­ser Un­ter­neh­men in Be­zug auf Markt, Fi­nan­zen und Ma­nage­ment bes­ser un­ter den An­le­gern ver­brei­tet, dürf­te sich ei­ne ge­gen­über dem Ge­samt­markt her­vor­ste­chen­de Kurs­ent­wick­lung ein­stel­len.

Im Ar­ti­kel «Fran­ken gibt SMIM-Ak­ti­en Schub» wur­de un­ter dem Ge­sichts­punkt der Wäh­rungs­ori­en­tie­rung ei­ne Se­lek­ti­on un­ter den Va­lo­ren des SMIM-In­dex der mit­tel­gros­sen Schwei­zer Un­ter­neh­men ge­trof­fen (vgl. FuW Nr. 41 vom 29. Mai). Vor­ge­stellt wor­den sind Ge­sell­schaf­ten, die von ei­ner Er­star­kung des Eu­ros ge­gen­über dem Fran­ken we­gen ih­rer pro­duk­ti­ons- und ab­satz­sei­ti­gen Aus­rich­tung be­son­ders pro­fi­tie­ren. Die Wahl ge­fal­len ist auf den Che­mie­kon­zern Cla­ri­ant, den Wirk­stoff­her­stel­ler Ac­te­li­on, den Bau­aus­rüs­ter Ge­be­rit, die Lu­xus­mar­ken­grup­pe Ri­che­mont und den Akus­tik­spe­zia­lis­ten So­no­va. Al­le In­for­ma­tio­nen zu den emp­foh­le­nen Ak­ti­en der bei­den im Text er­wähn­ten frü­he­ren Ar­ti­kel fin­den Sie on­li­ne: fuw.ch/180513-3 fuw.ch/290513-2

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.