SAP schluckt Zu­ger Hy­bris

CH

Finanz und Wirtschaft - - TECHNOLOGIE - DM,

Der Soft­ware­rie­se SAP ist wei­ter auf Ein­kaufs­tour. Für ei­nen ho­hen drei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­trag – wie es in Markt­krei­sen heisst – hat er am Mitt­woch den Kauf des Soft­ware­an­bie­ters Hy­bris be­kannt­ge­ge­ben. Die IT-Markt­for­scher Gart­ner und For­res­ter sind voll des Lo­bes für das in Zug be­hei­ma­te­te Un­ter­neh­men, des­sen Na­me auf Grie­chisch Hoch­mut be­deu­tet. SAP er­klär­te, Hy­bris sei der welt­weit schnellst­wach­sen­de B2B-E-Com­mer­ce-Soft­ware­an­bie­ter. Zu den Kun­den zäh­len un­ter an­de­rem Migros, Nes­pres­so, H&M, Grai­nin­ger, Erics­son, Me­tro, Lad­bro­kes und Luft­han­sa. Hy­bris be­schäf­tigt rund 600 Mit­ar­bei­ter in München, Mon­tre­al und Gli­wice.

Stra­te­gisch ist die In­ves­ti­ti­on sinn­voll, sie ist aber teu­er. SAP be­wegt sich da­mit stär­ker in den schnell wach­sen­den Mar­ke­ting- und Kun­den­ma­nage­ment­markt. Dort brei­tet sich be­reits das Cloud-Un­ter­neh­men Sa­les­force.com im­mer mehr aus, das am Di­ens­tag den Kauf von Ex­act­Tar­get für 2,5 Mrd. $ ver­kün­de­te. Ex­act­Tar­get setz­te 2012 fast 300 Mio. $ um und ver­kauft ei­ne On­li­neSoft­ware, mit der Un­ter­neh­men po­ten­zi­el­le Kun­den ge­ziel­ter und über so­zia­le Netz­wer­ke an­spre­chen kön­nen.

Wäh­rend Sa­les­force.com für Ex­act­Tar­get gut 50% Prä­mie ge­mes­sen am Schluss­kurs von Mon­tag und gut das Acht­fa­che des Um­sat­zes zahlt, ist die Be­wer­tung der Hy­bris-Über­nah­me schwie­rig. Das pri­va­te Un­ter­neh­men er­lös­te 2012 rund 110 Mio. $. Da­mit wür­de SAP, die den Kauf­preis nicht of­fen­legt, rund den zehn­fa­chen Um­satz zah­len. Die Ti­tel SAP re­agier­ten kaum auf die Nach­richt. Sie blei­ben at­trak­tiv.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.