Den ho­hen Preis wert

Schwei­zer Qua­li­täts­ak­ti­en se­hen nur auf den ers­ten Blick teu­er aus

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - SEI­TE 5

Die Ex­pan­si­on der Be­wer­tun­gen hat die An­le­ger auf­ge­schreckt: Sind Qua­li­täts­ak­ti­en wie Ge­be­rit, Schind­ler, Giv­au­dan oder SGS, die zu ak­tu­el­len KGV von über 20 ge­han­delt wer­den, noch kau­fens­wert, oder soll man sie so­gar ab­stos­sen?

«Fi­nanz und Wirt­schaft» ist der Fra­ge nach­ge­gan­gen, was die Qua­li­täts­un­ter­neh­men aus­zeich­net und wes­halb ih­re Ti­tel den ho­hen Preis mehr als wert sind. Der Schlüs­sel­punkt ist, dass sie das Ka­pi­tal sehr ef­fi­zi­ent ein­set­zen. So er­wirt­schaf­te­ten der Sa­ni­tär­tech­ni­ker Ge­be­rit, der Spe­di­teur Küh­ne + Na­gel und der Auf­zugs- und Fahr­trep­pen­her­stel­ler Schind- ler zu­letzt Ren­di­ten auf das in­ves­tier­te Ka­pi­tal (ROIC) von 19 bis 26%. Sie ge­ne­rier­ten da­mit be­son­ders viel Wert für ih­re Ei­g­ner. Ei­ne Ana­ly­se mit Da­ten der Neu­en Hel­ve­ti­schen Bank be­stä­tigt, wie ein ho­her ROIC mit ei­nem ho­hen Kurs-Ge­win­nVer­hält­nis ein­her­geht.

Die «Su­per­un­ter­neh­men» zeich­nen sich dar­über hin­aus durch ih­re teil­wei­se aus­ge­präg­ten de­fen­si­ven Qua­li­tä­ten aus. Sie spie­geln sich in ei­nem tie­fen Be­ta ih­rer Ak­ti­en: Die Ti­tel et­wa von Giv­au­dan, Schind­ler oder selbst von Em­sChe­mie schwan­ken im Schnitt deut­lich we­ni­ger als der Markt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.