Us-steu­er­streit

Finanz und Wirtschaft - - PRAKTIKUS/PORTRÄT -

Die Steu­er­bar­keit von US-Per­so­nen mit Schwei­zer Bank­kon­to wur­de bis 2009 durch das QI-For­mu­lar (Qua­li­fied In­ter­me­di­a­ry Agree­ment) ge­re­gelt. Dem­nach wa­ren nicht steu­er­pflich­tig US-Per­so­nen, wel­che die Kon­to­be­zie­hung mit ei­ner Schwei­zer Bank aus­ser­halb der USA er­öff­ne­ten und kei­ne US-Wert­schrif­ten in ih­rem De­pot hiel­ten. Die­se Steu­er­ver­ein­ba­rung droht nun durch die US-Jus­tiz rück­wir­kend aus­ser Kraft ge­setzt zu wer­den, in­dem die US-Jus­tiz auf­grund der be­reits er­hal­te­nen Da­ten die Ver­mö­gen von US-Kun­den auf Schwei­zer Ban­ken schätzt und ei­ne Bus­se aus­spricht. Der Bun­des­rat muss den US-Be­hör­den mit­tei­len, dass dies ei­nem Rechts­bruch gleich­kommt und nicht ak­zep­tiert wer­den kann. An­sons­ten wer­den die Ban­ken von der USJus­tiz er­presst, ko­ope­riert ei­ne Bank nicht mit der US-Steu­er­be­hör­de, droht ihr ei­ne for­mel­le An­kla­ge. Dies hat schwer­wie-

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.