Hans-Wer­ner Sinn: «Ver­spielt nicht Eu­re Zu­kunft. Jen­seits des Eu­ro: Was Deutsch­land end­lich an­pa­cken muss».

Finanz und Wirtschaft - - PORTRÄT - HF

Wie könn­te es im wirt­schaft­lich in­sta­bil ge­wor­de­nen Eu­ro­pa als Fol­ge der Schul­den- und Eu­ro­kri­se an­ders sein: Auch Deutsch­land, gröss­ter und Be­fürch­tun­gen zu­fol­ge wo­mög­lich bald ein­zi­ger Zahl­meis­ter im Eu­ro­land, ist ver­un­si­chert. Un­zwei­fel­haft gilt es, die Eu­ro­kri­se zu über­win­den. Ers­te Schrit­te sind ge­tan, wei­te­re müs­sen fol­gen, und neue Aus­ein­an­der­set­zun­gen sind pro­gram­miert.

Leicht geht dar­ob ver­ges­sen, dass nicht we­ni­ger wich­ti­ge oder so­gar wich­ti­ge­re Auf­ga­ben los­ge­löst vom Eu­ro zu be­wäl­ti­gen sind, Bau­stel­len im ei­ge­nen Land. Sonst setzt Deutsch­land sei­nen hart er­wor­be­nen Wohl­stand und so­zia­len Frie­den aufs Spiel – ei­ne Ge­fahr, die auch für an­de­re hoch ent­wi­ckel­te Län­der gilt.

Hans-Wer­ner Sinn, Wirt­schafts­pro­fes­sor in München und Lei­ter des CES-IfoNetz­werks, er­in­nert in ge­wohnt kämp­fe­ri­schen und mah­nen­den Wor­ten an die­se Bau­stel­len. In sei­nem neu­es­ten Buch, im hand­li­chen Ta­schen­for­mat vom Red­li­ne Ver­lag in sei­ner De­bat­ten­rei­he auf­ge­legt, warnt er vor dem «fal­schen Aus­ru­hen auf den Lor­bee­ren der vor zehn Jah­ren be- schlos­se­nen Agen­da-2010-Re­for­men». Er spricht vom «teu­ren Fi­as­ko» der Ener­gie­wen­de («Wun­de statt Wen­de»), von der «Dis­kri­mi­nie­rung von Fa­mi­li­en, Müt­tern und Kin­dern», der «Zeit­bom­be Zu­wan­de­rung», wo es gel­te, den So­zi­al­staat, wie er be­tont, vor dem Kol­laps zu schüt­zen.

Wei­te­re Schwer­punk­te sind Ar­beits­markt, Steu­er­po­li­tik so­wie die Schu­le, die es sinn­voll zu re­for­mie­ren gel­te, wo­bei man «nicht auf al­les hö­ren» sol­le. Sinn lie­fert kon­kre­te Vor­schlä­ge und Kon­zep­te, ein «Zu­kunfts­pro­gramm für Deutsch­land», wie er es nennt. Es sei an der Zeit, nicht mehr nur «auf Sicht» zu fah­ren. Die Lek­tü­re lohnt sich nicht nur aus deut­scher Sicht. Der ei­ne oder an­de­re wun­de Punkt trifft auch auf die Schweiz zu.

Ver­spielt nicht Eu­re Zu­kunft. Hans-Wer­ner Sinn. 107 Sei­ten. Edi­ti­on De­bat­te, Red­li­ne Ver­lag, München. 4.99/5.20 € (D/Ausl.), auch als E-Book er­hält­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.