Reich­hal­ti­ges in­ter­na­tio­na­les IPO-Me­nu

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSENGÄNGM ÜBERBLICK - JS

322 Bör­sen­gän­ge mit ei­nem Ge­samt­vo­lu­men von 62,2 Mrd. $. Die Sum­me des ers­ten Halb­jahrs liegt 4% über dem Vor­jah­res­wert. In Eu­ro­pa wur­den gar dop­pelt so vie­le IPO lan­ciert wie vor ei­nem Jahr. Das Vo­lu­men in Asi­en und Ame­ri­ka ist rück­läu­fig. Im Durch­schnitt ha­ben die Bör­sen­gän­ge ei­nen Mo­nat nach ih­rem Start 28% Ge­winn ab­ge­wor­fen – der bes­te Wert seit drei Jah­ren. Gröss­ter Bör­sen­gang war der bra­si­lia­ni­sche Ver­si­che­rer BB Se­gu­ri­da­de Par­ti­ci­pa­coes vor Zoe­tis, der Tier­me­di­zin­spar­te von Pfi­zer.

Ob­schon al­lein in den USA über 150 Un­ter­neh­men für ihr IPO be­reit sind, fragt sich, ob der bes­te Zeit­punkt für den Sprung an die Bör­se mit Blick auf die vo­la­ti­len Ak­ti­en­märk­te schon vor­bei ist. Der bra­si­lia­ni­sche Ze­ment­her­stel­ler Vo­tor­an­tim, der 4 Mrd. $ auf die Bör­sen­waa­ge ge­bracht hät­te, hat sein IPO ver­scho­ben und der Ka­si­no­be­trei­ber Ma­cau Le­gend De­ve­lop­ment ei­nen Rück­zie­her ge­macht. Die Ti­tel des fran­zö­si­schen Me­di­en­kauf­hau­ses Fnac ha­ben in den ers­ten zwei Han­dels­ta­gen 15%, die des USIn­ter­net-Spe­zia­lis­ten Go­go 20% ver­lo­ren.

Den­noch gibt es täg­lich Mel­dun­gen über neue Bör­sen­kan­di­da­ten. Zu den gros­sen Fi­schen ge­hört Nei­man Mar­cus. Die US- Wa­ren­haus­ket­te hat am Mon­tag ihr IPOFi­ling ein­ge­reicht. 2005 hat­ten TPG Ca­pi­tal und War­burg Pin­cus 5,1 Mrd. $ für Nei­man be­zahlt. Statt ei­nes IPO ist ein Ver­kauf denk­bar. Saks hat be­reits oh­ne Er­folg an­ge­klopft.

CVC Ca­pi­tal hat ih­re Plat­zie­rung von Ak­ti­en im Ge­gen­wert von 800 Mio. € für die Bel­gi­sche Post (Bpost) er­folg­reich ab­ge­schlos­sen. Das könn­te den Weg für die bri­ti­sche Roy­al Mail eb­nen, die eben­falls bör­sen­reif ge­trimmt wird. Als Kan­di­dat ge­han­delt wird auch der dä­ni­sche Out­sour­cing-Spe­zia­list ISS, der 7 Mrd. € auf die Bör­sen­waa­ge brin­gen könn­te.

Kurz vor dem Start steht der ja­pa­ni­sche Ge­trän­ke­her­stel­ler Sun­to­ry Be­ver­a­ge and Food, dem Oran­gi­naSchwep­pes ge­hört. Das Pri­cing wur­de am un­te­ren En­de der Span­ne fest­ge­setzt, was die un­si­che­re Markt­la­ge spie­gelt. Ers­ter Han­dels­tag soll der 3. Ju­li sein. Mit ei­nem Er­lös von über 4 Mrd. $ wä­re Sun­to­ry das grösste asia­ti­sche IPO des Jah­res. Wei­te­re asia­ti­sche Kan­di­da­ten, de­ren Ka­pi­ta­li­sie­rung 1 Mrd. $ über­stei­gen dürf­te, sind die chi­ne­si­sche Guang­fa Bank, Chi­na Na­tio­nal Bio­tec und Hong­kongs Ho­te­l­ent­wick­ler NWD Ho­s­pi­ta­li­ty.

Auch un­ter den US-Kan­di­da­ten gibt es Un­ter­neh­men, die auf­fal­len. Die Re­stau­rant­ket­te Nood­les & Co., die von der UBS be­treut wird und rund 500 Mio. $ wert ist, hat die Preis­span­ne fest­ge­legt, der Bau­ma­te­ri­alSpe­zia­list HD Supp­ly ist start­be­reit und will 1,3 Mrd. $ auf­neh­men und der Öl­kon­zern EP Ener­gy soll gar 8 Mrd. $ an­pei­len. Das Me­nü der in­ter­na­tio­na­len IPO-Pi­pe­line ist reich­hal­tig. Doch der Hun­ger der An­le­ger ist nicht un­be­grenzt. Ma­gen­ver­stim­mun­gen sind kaum zu ver­mei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.