Latein­ame­ri­ka­ge­schäft ver­kauft

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - MH

Wer den Hei­li­gen Geist im Na­men trägt, braucht nichts zu fürch­ten. Die Ban­que Pri­vée Espi­ri­to San­to (BPES) mit Sitz in Pul­ly-Lau­sanne ak­qui­riert die Latein­ame­ri­ka­ein­heit der Hy­po­s­wiss Pri­vat­bank. Sie stärkt da­mit ih­re Aus­rich­tung auf das We­alth Ma­nage­ment in ih­ren stra­te­gi­schen Kern­märk­ten. Die hun­dert­pro­zen­ti­ge Toch­ter­ge­sell­schaft der lu­xem­bur­gi­schen Espi­ri­to San­to Fi­nan­ci­al Group er­öff­net im Zu­ge die­ser Über- nah­me ei­ne Zw­eig­nie­der­las­sung in Zü­rich. Im vier­ten Quar­tal 2013 zieht das klei­ne Hy­po­s­wiss-Team – es um­fasst sie­ben Per­so­nen – in die neue Fi­lia­le der Ban­que Pri­vée Espi­ri­to San­to in Zü­rich. Die Schwei­zer Bank BPES be­schäf­tigt in Lau­sanne 150 Per­so­nen und ver­wal­tet Ver­mö­gen von 4,9 Mrd. Fr. BPES ist ei­ne voll­stän­di­ge Toch­ter­ge­sell­schaft der Espi­ri­to San­to Fi­nan­ci­al Group (ESFG), ei­ner Hol­ding mit Haupt­sitz in Lu­xem­burg. Die­se wie­der­um steht im Be­sitz der por­tu­gie­si­schen Fa­mi­lie Espi­ri­to San­to. Via ih­re Lu­xem­bur­ger Hol­ding hält sie die Ban­co Espi­ri­to San­to, die ge­mes­sen an der Bör­sen­ka­pi­ta­li­sie­rung grösste ko­tier­te Bank in Por­tu­gal.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.