Die Schlacht um Cle­ar­wire ist ge­schla­gen

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - CG

Ni­ke ist fit wie ein Turn­schuh – Conagra ser­viert ap­pe­tit­li­che Zah­len – Black­Ber­ry ent­täuscht schwer

Net­work (41.44 $, +5,7%) hat sei­ne Of­fer­te zu­rück­ge­zo­gen. Zum Zug kommt da­mit der Tele­com­kon­zern Sprint Nex­tel (6.98 $, –1,3%), der be­reits nam­haft an Cle­ar­wire be­tei­ligt ist und 5 $ pro Ak­tie bie­tet. Das sind vor al­lem gu­te Nach­rich­ten für den ja­pa­ni­schen Wett­be­wer­ber Soft­Bank, der wie­der­um Sprint Nex­tel über­neh­men wird. Die Kon­troll­mehr­heit an Cle­ar­wire ist für den De­al da­bei von ent­schei­den­der Be­deu­tung.

Ni­ke (62.32 $, +2,5%) war im ver­gan­ge­nen Quar­tal sport­lich un­ter­wegs. Der Kon­zern hat den Ge­winn ge­mes­sen an der Vor­jah­res­pe­ri­ode über 20% auf an­nä­hernd 700 Mio. $ oder 59 Cent pro Ak­tie ge­stei­gert. Auch hat sich die Brut­to­mar­ge dank hö­he­rer Ab­satz­prei­se und tie­fe­rer Ma­te­ri­al­kos­ten von 42,8 auf 43,9% aus­ge­wei­tet. Ein ro­bus­ter Be­stel­lungs­ein­gang lässt die Per­spek­ti­ven in den USA und in Eu­ro­pa für das lau­fen­de Quar­tal gut aus­se­hen. In Chi­na hin­ge­gen sta­gniert das Auf­trags­vo­lu­men.

Gut schmeck­ten In­ves­to­ren eben­so die Ge­schäfts­zah­len von Conagra (35.04 $, +6,7%). Der Nah­rungs­mit­tel­pro­du­zent, zu des­sen Sor­ti­ment Mar­ken wie Swiss Miss, Pam und Chef Boyar­dee zäh­len, hat den Um­satz dank Ak­qui­si­tio- nen 34% auf 4,6 Mrd. $ ge­stei­gert. Der Ge­winn be­lief sich auf 280 Mio. $, nach­dem im Vor­jah­res­zeit­raum ein Ver­lust von 160 Mio. $ re­sul­tiert hat­te. Conagra hat im Au­gust das US-Tief­kühl­ge­schäft von Uni­le­ver über­nom­men und im Ja­nu­ar den Bran­chen­nach­barn Ral­corp ge­kauft.

Für ei­ne her­be Ent­täu­schung sorg­te Black­Ber­ry (15.10 kan. $, +4,4%). Der ka­na­di­sche Han­dy­her­stel­ler, der frü­her un­ter dem Na­men Re­se­arch in Mo­ti­on fir­mier­te, ver­zeich­net mit sei­ner neu­en Mo­bil­te­le­fon-Ge­ne­ra­ti­on Black­Ber­ry 10 nicht den ge­wünsch­ten Er­folg. Er hat im ver­gan­ge­nen Quar­tal «le­dig­lich» 6,8 Mio. Han­dys ab­ge­setzt, wo­ge­gen Ana­lys­ten mit rund 7,5 Mio. ge­rech­net hat­ten. Zu­dem weist der Kon­zern ei­nen Ver­lust von über 80 Mio. $ aus. An der Bör­se von To­ron­to bra­chen die Ak­ti­en Black­Ber­ry am Frei­tag­mor­gen nach der Re­sul­tats­pu­bli­ka­ti­on bis zu 29% ein. Das ent­spricht dem gröss­ten Kurs­rutsch in­ner­halb ei­nes Han­dels­tags seit An­fang 2001.

Un­ter Druck stan­den eben­so Ak­ti­en von Berg­bau­kon­zer­nen wie New­mont Mi­ning (27.71 $, –6,9%) oder Free­port-McMoRan (27.30 $, –1,5%). Der Goldpreis be­fin­det sich wei­ter­hin stark im Ab­wärts­sog und ist die­se Wo­che erst­mals seit Au­gust 2010 un­ter 1200 $ pro Un­ze ge­fal­len. Das setzt auch den Ti­teln ka­na­di­scher Bran­chen­nach­barn wie Bar­rick Gold (15.57 kan. $, –9,8%), Gold­corp (23.86 kan. $, –3,8%) und Kin­ross Gold (4.86 kan. $, –6,7%) zu.

An der Bör­se von São Pau­lo ha­ben sich die Ner­ven et­was be­ru­higt. Ge­sucht wa­ren un­ter an­de­rem die Ak­ti­en von Ger­dau (11.54 Re­al, +3,1%), dem gröss­ten Stahl­her­stel­ler Latein­ame­ri­kas. Ab­wärts ging es hin­ge­gen mit den Va­lo­ren des welt­gröss­ten Ei­sen­erz­för­de­rers Va­le (28.45 Re­al, –8,1%) und des na­tio­na­len Ener­gie­rie­sen Pe­tro­bras (14.89 Re­al, –7,2%). Der bra­si­lia­ni­sche Leit­in­dex Bo­ve­s­pa büss­te im Be­richts­zeit­raum 1,6% auf 47 609,46 ein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.