Der Fluch der Ver­gan­gen­heit

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Die UBS kauft von der Na­tio­nal­bank den St­ab­fund zu­rück. Sie kann da­mit das Ka­pi­tel ih­rer staat­li­chen Ret­tung vor fünf Jah­ren ab­schlies­sen. Doch es täuscht sich, wer glaubt, die Bank wer­de end­lich die Schat­ten ih­rer Ver­gan­gen­heit los. Die Zah­len zum drit­ten Quar­tal zei­gen, dass die UBS noch lan­ge dar­un­ter lei­den wird.

Wie es scheint, hat die UBS in den Jah­ren des Ex­zes­ses kein Pro­blem­feld aus­ge­las­sen: Im Kla­ge­fall der Li­bor-Ma­ni­pu­la­ti­on hat sie bis­lang mit 1,4 Mrd. Fr. die mit Ab­stand höchs­te Ver­gleichs­sum­me be­zahlt. Die Kla­gen der Fe­deral Hou­sing Fi­nan­ce Agen­cy (FHFA) hat sie mit 885 Mio. $ ab­ge­gol­ten. Der nächs­te Fall we­gen ver­mu­te­ter De­vi­sen­kurs­ma­ni­pu­la­tio­nen zeich­net sich be­reits ab. Der Weg aus dem Schla­mas­sel ist noch lang. Und er wird teu­er. Im drit­ten Quar­tal bil­de­te die Bank aber­mals Rück­stel­lun­gen für Kla­ge­ri­si­ken über gut 580 Mio. Fr. Nach ak­tu­el­lem Wis­sens­stand ist für die nächs­ten Quar­ta­le mit ähn­li­chen Be­trä­gen zu rech­nen. Die Auf­sichts­be­hör­de Fin­ma hat die UBS nun ge­ta­delt und ver­langt ei­ne stär­ke­re Ka­pi­tal­un­ter­le­gung, um den Pro­zess­ri­si­ken Rech­nung zu tra­gen.

Im­mer au­gen­fäl­li­ger wird die Dis­kre­panz zur Cre­dit Suis­se: Die UBS stellt hor­ren­de Sum­men zu­rück und ei­nigt sich mit den Be­hör­den in teu­ren Ver­glei­chen. Die CS bil­det nur ge­rin­ge Rück­stel­lun­gen und hat bis­lang kei­ne Ver­glei­che ge­schlos­sen. Hat sich die CS jah­re­lang smart ver­hal­ten, wäh­rend die UBS tö­richt war? Be­zahlt die UBS-Füh­rung in ih­rem Drang, die Ver­gan­gen­heit ab­zu­schlies­sen, zu ho­he Ver­gleichs­sum­men? Oder fährt die CS ei­ne ris­kan­te – und am En­de teu­re­re – Stra­te­gie, in­dem sie so agiert, als hät­te sie nichts zu be­fürch­ten?

Al­le Va­ri­an­ten sind mög­lich, die Ant­wort zu die­sen Fra­gen steht aus. Nur ei­nes ist si­cher: Die Feh­ler der Ver­gan­gen­heit wer­den die Gross­ban­ken noch lan­ge ver­fol­gen.

Chef­re­dak­tor zum The­ma UBS

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.