Ak­ti­en im Sek­tor neh­men Er­ho­lung vor­weg

Finanz und Wirtschaft - - ENERGIE - CC

Für So­lar­va­lo­ren war 2013 ein sehr gu­tes Jahr, wie die be­acht­li­chen Kurs­ge­win­ne zei­gen (vgl. Ta­bel­le). Vie­le Ti­tel ha­ben da­mit ei­ne ope­ra­ti­ve Er­ho­lung vor­weg­ge­nom­men, und Rück­schlä­ge sind nicht aus­ge­schlos­sen. So muss­ten im vier­ten Quar­tal chi­ne­si­sche Un­ter­neh­men wie Ying­li Gre­en Ener­gy oder Tri­na So­lar Fe­dern las­sen, Mo­tech In­dus­tries und Neo So­lar aus Tai­wan so­wie die US-An­bie­ter First So­lar und Sun­power wa­ren hin­ge­gen bis En­de des Vor­jah­res am Ak­ti­en­markt wei­ter ge­fragt.

Für ri­si­ko­fä­hi­ge An­le­ger sind die Ti­tel ein­zel­ner So­lar­her­stel­ler dann in­ter­es­sant, wenn sie an ein op­ti­mis­ti­sches Sze­na­rio glau­ben: Ka­pa­zi­täts­eng­päs­se in der Pro­duk­ti­on und sta­bi­le bis stei­gen­de Prei­se für Zel­len und Mo­du­le bei sin­ken­den Kos­ten als po­si­ti­ve Trei­ber für die Va­lo­ren. Un­ter die­ser An­nah­me – die al­ler­dings mit Fra­ge­zei­chen be­haf­tet ist – sind vor al­lem Neo So­lar Po­wer, Tri­na So­lar so­wie der Zu­lie­fe­rer GT Ad­van­ced Tech­no­lo­gies ei­nen Blick wert.

Un­ge­ach­tet der be­ste­hen­den Un­si­cher­hei­ten, die vor al­lem für die Lie­fe­ran­ten von Pro­duk­ti­on­s­e­quip­ment nicht zu ver­nach­läs­si­gen sind, ha­ben die Ak­ti­en Mey­er Bur­ger im ab­ge­lau­fe­nen Jahr 89% zu­ge­legt, was auch auf De­ckungs­käu­fe zu­rück­zu­füh­ren war. Zu Wo­chen­be­ginn wie­sen sie am Schwei­zer Ak­ti­en­markt mit knapp 11% den höchs­ten An­teil leer­ver­kauf­ter Ti­tel auf, wie Zah­len des Fi­nanz­da­ten­diens­tes Mar­kit zei­gen. Vor rund ei­nem Jahr hat­te der An­teil Short-Po­si­tio­nen in Mey­er Bur­ger gut 15% be­tra­gen, sei­ner­zeit la­gen die Va­lo­ren des So­lar­zu­lie­fe­rers auf Platz zwei der leer­ver­kauf­ten Ti­tel, hin­ter den Lo­gi­tech-Ak­ti­en. Der Com­pu­ter­zu­be­hör­her­stel­ler ar­bei­tet seit län­ge­rem am Come­back.

Mey­er Bur­ger sind im Ver­gleich mit an­de­ren So­larak­ti­en statt­lich be­wer­tet. Sie no­tie­ren 32% über dem durch­schnitt­li­chen Zwölf­mo­nats­kurs­ziel der Ana­lys­ten. An­le­ger soll­ten we­gen der Ge­fahr von Kurs­rück­set­zern wei­ter vor­sich­tig blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.