SMI star­tet gut ins neue Jahr

Schweiz Swatch Group lei­den un­ter Rück­stu­fun­gen – Ku­del­ski ent­wi­ckelt Soft­ware für Te­le­fó­ni­ca

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - Gabi Wü­th­rich

Die Schwei­zer Bör­se schaff­te ei­nen gu­ten Jah­res­start: Nach­dem der be­reits am Frei­tag kräf­tig avan­ciert hat­te, kam er auch zu Be­ginn der ers­ten voll­stän­di­gen Han­dels­wo­che vor­an: Zum Frei­tags­schluss ver­zeich­ne­te er ein Plus von 0,6% auf 8319,4.

Als Haupt­trei­ber für die Avan­ce er­wie­sen sich die Ak­ti­en der bei­den Gross­ban­ken (+3,8% seit Frei­tag) und (+3,8%), die von der eu­ro­pa­weit gu­ten Stim­mung zu pro­fi­tie­ren schie­nen (vgl. Sei­ten 8 und 29). ver­lo­ren ge­gen den Markt­trend 0,9%. Die Rück­ver­si­cherer­bran­che hat ge­mäss An­ga­ben des Ver­si­che­rungs­bro­kers Wil­lis in den Ja­nu­ar-Ver­trags­er­neue­run­gen rück­läu­fi­ge Ta­ri­fe zu ak­zep­tie­ren. Preis­druck be­steht, weil die welt­weit ver­si­cher­ten Schä­den 2013 un­ter­durch­schnitt­lich aus­ge­fal­len sind (vgl. Sei­te 29). Ge­fragt wa­ren hin­ge­gen

(+2,9%): Die Ak­ti­en wur­den von den Hel­vea-Ana­lys­ten zu den be­vor­zug­ten Va­lo­ren des As­se­ku­ranz­seg­ments er­ko­ren ( Top Pick). Der ope­ra­ti­ve Tur­naround schaf­fe wei­te­res Kur­s­po­ten­zi­al.

Deut­lich schwä­cher als der Ge­samt­markt wa­ren auch die In­ha­ber­ak­ti­en (–3,7%), die von meh­re­ren Ban­ken ab­ge­stuft wur­den. Der Uh­ren­her­stel­ler, der sei­ne Ge­schäfts­zah­len je­weils eher über­ra­schend vor­legt, soll ge­rüch­te­wei­se am Frei­tag Um­satz­zah­len be­kannt ge­ben und die Aus­wir­kun­gen des Bran­des im wich­ti­gen ETA-Werk prä­zi­sie­ren. Auch (–2,1%) fie­len.

Phar­maak­ti­en im Hoch

Im Ge­sund­heits­sek­tor stie­gen die No­tie­run­gen auf brei­ter Front. Für die Ge­nuss­schei­ne von ging es 0,8% auf­wärts, stie­gen 0,7%. Das neue Jahr ver­spricht für Phar­ma­an­le­ger je­doch an­spruchs­vol­ler zu wer­den als 2013. Die stark er­höh­ten Be­wer­tun­gen las­sen sich nur recht­fer­ti­gen, falls die Me­di­ka­men­ten­her­stel­ler in der Ent­wick­lung wei­ter­hin punk­ten. Ro­che ver­fügt bran­chen­weit über ei­ne der bes­ten Pi­pe­lines (vgl. Sei­te 13).

(+11,8) klet­ter­ten zweis­tel- lig: Die Va­lo­ren des auf Ge­sund­heits-, Er­näh­rungs- und Well­nes­sPro­duk­te spe­zia­li­sier­ten Un­ter­neh­mens wer­den von den Ana­lys­ten nach wie vor als un­ter­be­wer­tet er­ach­tet. Seit Evol­va mit dem USRie­sen Car­gill im März 2013 ei­ne Part­ner­schaft für ei­ne all­fäl­li­ge Ver­mark­tung von ka­lo­ri­en­frei­en Süss­stof­fen für Soft­drinks ein­ge­gan­gen ist, er­ach­ten die Ex­per­ten die Ge­sell­schaft als lu­kra­ti­ve An­la­ge (vgl. Sei­te 13).

(+8,8%) er­hol­ten sich et­was von den Ver­lus­ten, die die Va­lo­ren we­gen des Weg­gangs von CEO Johannes Nonn En­de 2013 ein­ge­fah­ren hat­ten. Seit Jah­res­be­ginn lei­tet CFO Hans-Jür­gen Wie­cha den Spe­zi­al­stahl­her­stel­ler in­te­ri­mis­tisch. Die Par­ti­zi­pa­ti­ons­schei­ne (–0,3%) ka­men trotz ei­nes Gross­auf­trags aus Chi­na nicht vor­an. Fi­nan­zi­el­le De­tails nann­te der Lift­her­stel­ler al­ler­dings kei­ne.

(–3,7%) ver­lo­ren, nach­dem Ke­p­ler die Ak­ti­en des Ka­kao- und Scho­ko­la­de­pro­du­zen­ten von «Kau­fen» auf «Hal­ten» zu­rück­ge­stuft hat­te. Das Kurs­ziel ho­ben die Ana­lys­ten al­ler­dings um 100 auf 1100 Fr. pro Ti­tel an.

(+3,2%) hat mit «Chai Lat­te» erst­mals seit län­ge­rem wie­der ein neu­es Pro­dukt lan­ciert, was die Ak­ti­en wie­der ein­mal in den Fo­kus der An­le­ger zu rü­cken schien.

Viel Han­del in Ca­li­da

Un­ge­wöhn­lich viel Han­del gab es am Di­ens­tag in den Ak­ti­en der Wä­sche­her­stel­le­rin (+0,3%). In über 300 Tra­des wech­sel­ten rund 3% der aus­ste­hen­den Va­lo­ren die Be­sit­zer. Der Strom­kon­zern (Ak­ti­en +1,5%) lös­te ei­nen En­de März aus­lau­fen­den und noch nicht be­nütz­ten Kon­sor­ti­al­kre­dit über 400 Mio. Fr. vor­zei­tig ab. Der neue Fi­nan­zie­rungs­rah­men läuft bis En­de 2017.

no­tier­ten 2,5% hö­her: Der Ver­schlüs­se­lungs­spe­zia­list hat für den spa­ni­schen Tele­com­rie­sen Te­le­fó­ni­ca neue Di­gi­tal-TV-Lö­sun­gen im Be­reich Midd­le­wa­re ent­wi­ckelt, die in den süd­ame­ri­ka­ni­schen Märk­ten zum Ein­satz kom­men. (+6,6%) pro­fi­tier­ten von ei­ner Hoch­stu­fung auf «Equal Weight» durch Bar­clays.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.