Bund stockt dop­pelt auf

Ob­li­ga­tio­nen Schweiz ZKB, ABN Amro, BNZ, PSP und CAF ma­chen den An­fang – GMBF-Ren­di­te bleibt ne­ga­tiv

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - Man­fred Kröller

Mit drei neu­en An­lei­hen er­öff­ne­te der Schwei­zer Ob­li­ga­tio­nen­markt am Mon­tag das Emis­si­ons­jahr 2014. Im In­land­seg­ment kam in Ei­gen­re­gie

über 100 Mio. Fr. Der Ren­di­te­auf­schlag (Spre­ad) der Bank, die zu den Ra­ri­tä­ten mit drei­fa­cher Best­no­te (AAA) ge­hört, be­schränk­te sich auf 3 Ba­sis­punk­te (Bp) über Swap.

Cre­dit Suis­se (CS) be­glei­te­te

über 200 Mio. Fr. Der Bond der Lon­do­ner Fi­nanz­toch­ter der Bank of New Ze­a­land, der auch von die­ser ga­ran­tiert wird, kam zu ei­nem Spre­ad von 27 Bp. CS und Roy­al Bank of Scot­land plat­zier­ten über 150 Mio. Fr. An Spre­ad zahl­ten die Nie­der­län­der deut­lich mehr als die Neu­see­län­der: 45 Bp über Swap. Am Di­ens­tag folg­te UBS In­vest­ment Bank mit zwei Trans­ak­tio­nen:

über 200 Mio. Fr. und ei­nem Spre­ad von 48 Bp über Swap so­wie

über 275 Mio. Fr. und ei­nem Spre­ad von 50 Bp über Swap. Der Bund will am Mitt­woch zwei ­An­lei­hen auf­sto­cken. Nach Mit­tei­lung der Eid­ge­nös­si­schen Fi­nanz­ver­wal­tung sol­len Tran­chen von ( Va­lor 18 425 006, nach Li­be­rie­rung fun­gi­bel mit 18 424 999) so­wie

( Va­lor 18 425 007, fun­gi­bel mit 12 718 116) plat­ziert wer­den. Die Auktion ist um 11 Uhr, li­be­riert wird am 22. Ja­nu­ar. Die Be­trä­ge rich­ten sich nach den ein­ge­hen­den Ge­bo­ten, Ei­gen­tran­chen sind nicht vor­ge­se­hen.

An

(GMBF) der Eid­ge­nos­sen­schaft (Se­rie A.8052) wur­den am Di­ens­tag 899,3 Mio. Fr. zu­ge­teilt. Nach An­ga­ben der Schwei­ze­ri­schen Na­tio­nal­bank gin­gen Ge­bo­te über 3,589 Mrd. Fr. ein. Die er­reich­te nach –0,08% der drei­mo­na­ti­gen GMBF in der Vor­wo­che.

Stan­dard & Poor’s (S&P) hat die

(A+) auf die Über­prü­fungs­lis­te mit ne­ga­ti­ven Im­pli­ka­tio­nen ge­setzt. Der Ausblick war bis­her ne­ga­tiv. S&P be­grün­det die dro­hen­de Her­ab­stu­fung da­mit, dass die Qua­li­tät des De­ckungs­pools der pfand­brief­ge­si­cher­ten An­lei­hen nicht mehr den An­for­de­run­gen für ei­ne Ein­stu­fung im A-Be­reich ent­spre­che. Wenn es in den nächs­ten Wo­chen kei­ne qua­li­ta­ti­ven Ver­bes­se­run­gen im De­ckungs­pool ge­be, sei mit ei­ner Sen­kung der Bo­ni­täts­no­te um ei­ne Stu­fe zu rech­nen. Im De­zem­ber ist das

um 0,1 Punk­te auf 1,95 Letzt­ma­lig war es im Ju­li 2011 so hoch (2,03). Die jüngs­te Ent­wick­lung be­kräf­ti­ge das Ver­trau­en in die der­zei­ti­ge Auf­wärts­pha­se der Schwei­zer Wirt­schaft, schreibt die Kon­junk­tur­for­schungs­stel­le (Kof) der ETH Zü­rich. Das Ba­ro­me­ter si­gna­li­sie­re da­mit ein wei­te­res Wachs­tum des Brut­to­in­land­pro­dukts (BIP) in den kom­men­den Mo­na­ten.

Das Ba­ro­me­ter ba­siert auf den Mo­du­len Kern-BIP (Ge­samt­wirt­schaft oh­ne Bau- und Kre­dit­wirt­schaft), Bau­ge­wer­be und Kre­dit­ge­wer­be. Das Kern-BIP ten­diert wei­ter nach oben und bil­det als wich­tigs­te Grös­se das Rück­grat der po­si­ti­ven Ent­wick­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.