Irland mel­det sich er­folg­reich zu­rück

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - In­ter­na­tio­na­le An­lei­hen Se­bas­ti­an Hofm eis­ter,

Die US-No­ten­bank (Fed) hat­te im De­zem­ber an­ge­kün­digt, im Ja­nu­ar die An­lei­hen­rück­käu­fe im Rah­men ih­res Quan­ti­ta­ti­ve-Ea­sing-Pro­gramms (QE) zu re­du­zie­ren und im Lau­fe des Jahrs 2014 al­len­falls wei­te­re Ein­schnit­te vor­zu­neh­men, soll­ten die Wirt­schafts­da­ten so­lid blei­ben. Letz­te­res scheint durch­aus wahr­schein­lich, zu­min­dest, wenn man den ­ak­tu­el­len Kon­sens­schät­zun­gen des Wachs­tums des Brut­to­in­land­pro­dukts (BIP) der USA Glau­ben schenkt. US-Tre­a­su­ries mit zehn­jäh­ri­ger Lauf­zeit wur­den am Di­ens­tag mit 2,95% ge­han­delt, 6 Ba­sis­punk­te (Bp) hö­her als vor der An­kün­di­gung des Fed.

Ge­mäss dem jüngs­ten spa­ni­schen Ar­beits­markt­be­richt sind die Ar­beits­lo­sen­an­trä­ge im De­zem­ber stär­ker als er­war­tet zu­rück­ge­gan­gen. Das ver­leiht den Hoff­nun­gen der In­ves­to­ren wei­te­ren Auf­trieb, die stra­pa­zier­ten Volks­wirt­schaf­ten der eu­ro­päi­schen Pe­ri­phe­rie sei­en da­bei, die schwie­ri­gen Jah­re hin­ter sich zu las­sen.

Staats­an­lei­hen pe­ri­phe­rer Län­der sind gut ins neue Jahr ge­star­tet. Die Spreads zehn­jäh­ri­ger ita­lie­ni­scher und spa­ni­scher Staats­pa­pie­re zu deut­schen Bun- des­an­lei­hen fie­len in der ver­gan­ge­nen Wo­che zum ers­ten Mal seit Mai bzw. Ju­li 2011 un­ter 200 Bp.

Da­ge­gen ha­ben schwa­che PMI-Zah­len des öf­fent­li­chen und pri­va­ten Sek­tors so­wie die an­hal­ten­de Vo­la­ti­li­tät der In­ter­ban­ken­sät­ze in den ver­gan­ge­nen Ta­gen ­er­neut Be­den­ken hin­sicht­lich ei­ner chi­ne­si­schen Wachs­tums­ver­lang­sa­mung Nah­rung ge­ge­ben. Deut­sche, fran­zö­si­sche und bri­ti­sche Staats­an­lei­hen mit zehn­jäh­ri­ger Lauf­zeit ren­tier­ten mit 1,90% (3 Bp mehr als am 19. De­zem­ber), 2,52% (+3 Bp) und 2,98% (+2 Bp). Die Kre­dit­märk­te sind eng ins neue Jahr ge­star­tet, der iTra­xx Main no­tiert bei 69 Bp (5 Bp nied­ri­ger als am 19. De­zem­ber) und der Cross­over bei 279 Bp (–18 Bp).

Mor­gen wer­den dreis­sig­jäh­ri­ge US-Tre­a­su­ries so­wie fünf- und vier­zehn­jäh­ri­ge spa­ni­sche Pa­pie­re ver­stei­gert. Irland, ge­ra­de erst dem Eu­ro-Ret­tungs­schirm ent­schlüpft, hat am Di­ens­tag er­folg­reich ei­ne zehn­jäh­ri­ge An­lei­he über 3,75 Mrd. € zu ei­ner Durch­schnitts­ren­di­te von nur noch 3,543% plat­ziert. En­de Ju­ni hat­te die ­ver­gleich­ba­re Ren­di­te am Se­kun­där­markt noch 4,226% be­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.