Erb­schafts­steu­er

Finanz und Wirtschaft - - PRAKTIKUS/PORTRÄT - HANS MOOR,

FuW Nr. 95 vom 4. De­zem­ber 2013 Un­ter die­sem Ti­tel be­klagt Pe­ter Baum­gart­ner die für Ak­tio­nä­re steu­er­freie Ver­ein­nah­mung von Ka­pi­tal­aus­schüt­tun­gen. Er be­zeich­net sie als «vor ei­ni­gen Jah­ren ein­ge­führ­te ver­häng­nis­vol­le Neue­rung» und be­fürch­tet da­durch un­er­wünsch­ten Ein­fluss auf die Erb­schafts­steu­er­initia­ti­ve. Das Ka­pi­tal­ein­la­ge­prin­zip ist ein wich­ti­ger Punkt der per 1. Ja­nu­ar 2011 in Kraft ge­tre­te­nen um­fas­sen­den Steu­er­stra­te­gie un­ter dem Ti­tel Un­ter­neh­mens­steu­er­re­form II. Des­halb ist es we­nig sinn­voll, ein ein­zel­nes Mo­sa­ik aus ei­nem Puz­zle her­aus­zu­pi­cken und es los­ge­löst vom Ge­samt­bild zu kri­ti­sie­ren. Zu­dem über­sieht Herr Baum­gart­ner dass die steu­er­be­frei­ten Zah­lun­gen nicht aus (be­reits durch die Un­ter­neh­men ver­steu­er­ten) Ge­win­nen her­rüh­ren, son­dern aus den durch die Ak­tio­nä­re seit 1. Ja­nu­ar 1997 ge­äuf­ne­ten Ka­pi­tal­ein­la­ge­re­ser­ven.

Die Un­ter­neh­mens­steu­er­re­form II hat so­mit für An­le­ger den un­be­frie­di­gen­den Zu­stand kor­ri­giert, dass be­reits ver­steu­er­te Ka­pi­tal­ein­la­gen (z. B. in der Form von Agi­os bei Ka­pi­tal­er­hö­hun­gen) bei de­ren Rück­zah­lung noch­mals mit der Ein­kom- mens­steu­er be­las­tet wer­den. Lo­gisch: Spa­rer müs­sen ih­re Ein­la­gen beim Be­zug eben­falls nicht noch­mals ver­steu­ern. Die in der Schweiz dop­pel­te Be­steue­rung der nor­ma­len Di­vi­den­den ei­ner­seits durch die Un­ter­neh­men und an­de­rer­seits durch die Ak­tio­nä­re so­wie die eben­falls dop­pel­te Be­las­tung mit Ka­pi­tal- resp. Ver­mö­gens­steu­ern ist im in­ter­na­tio­na­len Ver­hält­nis im­mer noch ein Sys­tem­feh­ler, den es frü­her oder spä­ter zu be­he­ben oder zu­min­dest ab­zu­schwä­chen gilt. Die Un­ter­neh­mens­steu­er­re­form II war des­halb nichts an­de­res als ein lo­gi­scher Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung zur Wah­rung der steu­er­li­chen At­trak­ti­vi­tät des Fi­nanz­plat­zes Schweiz.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.