La Ro­che reiht sich in Ka­te­go­rie 2 ein

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - TW

Die Bas­ler Pri­vat­bank La Ro­che be­tei­ligt sich am US-Pro­gramm. Sie be­hält sich vor, spä­ter in Ka­te­go­rie 3 zu wech­seln. «La Ro­che 1787, Pri­vat­ban­quiers, wa­ren nie ak­tiv auf dem ame­ri­ka­ni­schen Markt tä­tig», hält die Bank in ei­nem Brief an Kun­den fest, der der «Fi­nanz und Wirt­schaft» vor­liegt.

Den­noch reiht sich das In­sti­tut in Ka­te­go­rie 2 des Pro­gramms zur Bei­le­gung des Steu­er­streits ein. Es be­kennt sich ge­gen­über den US-Be­hör­den al­so schul­dig, ge­gen US-Steu­er­ge­set­ze ver­stos­sen zu ha­ben. «Wir be­hal­ten uns je­doch ei­nen spä­te­ren Wech­sel in die Ka­te­go­rie 3 vor.» Die fi­nan­zi­el­len Vor­keh­run­gen wer­den zu Las­ten des Jah­res­er­geb­nis­ses 2013 zu­rück­ge­stellt. Zu kei­nem Zeit­punkt sei­en Teil­ha­ber oder Mit­ar­bei­ten­de nach Ame­ri­ka ge­reist, um dort Kun­den zu ak­qui­rie­ren oder vor Ort zu be­treu­en, heisst es im Brief.

«In der Fol­ge der UBS-Af­fä­re im Som­mer 2008 ha­ben wir un­se­ren Kun­de­n­an­nah­me­pro­zess be­züg­lich US-Kun­den noch­mals deut­lich ver­schärft und seit die­sem Zeit­punkt nur ver­ein­zelt und in be­grün­de­ten Aus­nah­me­fäl­len US-Kun­den an­ge­nom­men.» Seit 2008 nahm die Zahl der US-Kun­den kon­ti­nu­ier­lich ab. Goog­le kauft sich Zu­kunft: Nach Über­nah­men von Ro­bo­tik­ge­sell­schaf­ten setzt die Such­ma­schi­ne nun aufs In­ter­net der Din­ge: Für 3,2 Mrd. $ über­nimmt Goog­le den Start-up Nest. Die Pro­duk­te des vor vier Jah­ren ge­grün­de­ten Un­ter­neh­mens mu­ten zu­nächst et­was ab­strus an: So ha­ben die In­ge­nieu­re von Nest ei­nen Ther­mo­stat ent­wi­ckelt, das lernt, wann Be­woh­ner kom­men und ge­hen – und dem­ent­spre­chend au­to­ma­tisch die Tem­pe­ra­tur re­gelt, um Energie zu spa­ren. Nest-CEO To­ny Fa­dell wird künf­tig für Goog­le tä­tig sein. Vor ei­nem Jahr wur­de Nest erst auf ein Vier­tel des Kauf­prei­ses ta­xiert. Lon­za si­chert sich Gross­auf­trag: Der Phar­ma­zu­lie­fe­rer wird die kom­mer­zi­el­le Her­stel­lung von Ib­ru­ti­nib von Phar­ma­cy­clics über­neh­men. Das Me­di­ka­ment ge­gen die Krebs­er­kran­kung Man­tel­zell-Lym­phom hat En­de 2013 die Zu­las­sung in den USA er­hal­ten und ist für wei­te­re In­di­ka­tio­nen vor­ge­se­hen. Neun Pha­se-III-Stu­di­en sind in Ar­beit. Ana­lys­ten rech­nen im Schnitt mit ei­nem Spit­zen­um­satz von 4 Mrd. $ für Ib­ru­ti­nib, von dem Lon­za als Zu­lie­fe­rer teil­wei­se pro­fi­tie­ren wür­de. Die Bas­ler wa­ren be­reits bei der Ent­wick­lung des oral und da­mit ein­fach ver­ab­reich­ba­ren Me­di­ka­ments als Pro­duk­ti­ons­part­ner ak­tiv.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.