Ge­be­rit bes­ser als er­war­tet

Finanz und Wirtschaft - - INDUSTRIE/ENERGIE - PM

Nach ei­nem har­zi­gen Start ins 2013 hat Ge­be­rit im zwei­ten Halb­jahr ei­ne ein­drück­li­che Auf­hol­jagd hin­ge­legt. Der Um­satz ist 4,7% auf 2,3 Mrd. Fr. ge­stie­gen. In Lo­kal­wäh­run­gen er­gab sich ei­ne Zu­nah­me um 3,6%. Da­mit hat Ge­be­rit er­neut Markt­an­tei­le ge­won­nen – und die Er­war­tun­gen der Ana­lys­ten er­füllt. Bes­ser als er­war­tet schnei­det das Un­ter­neh­men mit der Mar­ge ab: Das Ziel für die Ebitda-Mar­ge (Er­geb­nis vor Zin­sen, Steu­ern, Ab­schrei­bun­gen und Amor­ti­sa­tio­nen) wur­de leicht an­ge­ho­ben. Die Mar­ge soll 2013 zwi­schen 25 und 26% lie­gen. FuW er­höht die Ge­winn­schät­zung für 2013 leicht auf 11.50 Fr. je Ak­tie.

Stark ent­wi­ckelt hat sich der gröss­te Markt Deutsch­land. Die Ver­käu­fe in Lo­kal­wäh­run­gen stie­gen 7,4%. Die Schweiz rea­li­sier­te ein Plus von 2,9%. Den höchs­ten Zu­wachs ver­zeich­ne­te Gross­bri­tan­ni­en/Irland mit ei­nem Um­satz­wachs­tum von 18,3%. Schwach ent­wi­ckelt ha­ben sich die aus­ser­eu­ro­päi­schen Märk­te Nord­ame­ri­ka (–0,8%) und vor al­lem der Fer­ne Os­ten/Pa­zi­fik (–3,8%). Da­für ver­ant­wort­lich war vor al­lem Chi­na.

Zu 2014 äus­ser­te sich CEO Al­bert M. Ba­eh­ny zu­rück­hal­tend. Ge­be­rit wird den Wachs­tums­trend fort­set­zen kön­nen, ein Ge­winn je Ak­tie von 12.70 Fr. ist rea­lis­tisch. Der Ge­schäfts­be­richt 2013 wird am 11. März pu­bli­ziert. Mit ei­nem Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis von 21 sind die Va­lo­ren teu­er, bie­ten je­doch Qua­li­tät. Al­le Fi­nanz­da­ten zu Ge­be­rit im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: fuw.ch/GEBN

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.