Der Rea­li­tät vor­aus­ge­eilt

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - AM

Die Rie­ter-Ak­ti­en sind zu schnell zu hoch ge­stie­gen. Der Spinn­ma­schi­nen­her­stel­ler wird mit der jetzt lau­fen­den Re­struk­tu­rie­rung und Aus­la­ge­rung zwar kos­ten­güns­ti­ger ar­bei­ten kön­nen, und Gross­auf­trä­ge aus der Tür­kei ha­ben 2013 den Ge­winn spür­bar stei­gen las­sen. Doch das Ab­klin­gen des Wachs­tums in vie­len Schwel­len­län­dern dürf­te die In­ves­ti­ti­ons­be­reit­schaft der gros­sen Spin­ne­rei­en in In­di­en und Chi­na wei­ter be­ein­träch­ti­gen, was das Wachs­tums­po­ten­zi­al Rie­ters auf mitt­le­re Sicht be­schrän­ken könn­te. Die Ak­ti­en sind mit ei­nem Plus von 45% seit Mit­te 2013 der Rea­li­tät all­zu stark vor­aus­ge­eilt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.