Äl­tes­te Pri­vat­bank in Genf

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ/INDUSTRIE - TW

Lom­bard Odier hat in 18 Län­dern 25 Ge­schäfts­stel­len rund um den Glo­bus. Die Grup­pe weist per En­de Sep­tem­ber Ver­mö­gen von 203 Mrd. Fr. aus, be­zif­fert die ver­wal­te­ten Gel­der auf 174 Mrd. Fr. und be­schäf­tigt rund 2000 Mit­ar­bei­ter.

Die An­fän­ge von Lom­bard Odier rei­chen ins Jahr 1796 zu­rück, was sie zur äl­tes­ten Pri­vat­bank Genfs macht. Um für die da­mals auf­stre­ben­de Uhr­ma­che­rei und den Stoff­druck Di­enst­leis­tun­gen zu er­brin­gen, grün­de­te Hen­ri Hentsch 1796 ein Sei­den­han­dels- und Kom­mis­si­ons­haus und schloss sich zwei Jah­re spä­ter mit Je­an Gédé­on Lom­bard zu­sam­men. An­fangs wa­ren De­vi­sen­ge­schäf­te ein Schwer­punkt der Ak­ti­vi­tät des Hau­ses. Spä­ter for­ciert der neue Ge­schäfts­part­ner der bei­den, Charles Odier, das in­ter­na­tio­na­le Fi­nan­zie­rungs­ge­schäft, vor al­lem im See-, Bin­nen­schiff­fahrt- und Bahn­trans­port.

Mit­te des 19. Jahr­hun­derts tra­ten Al­exis Lom­bard und Ja­mes Odier an die Spit­ze des Un­ter­neh­mens, und un­ter ih­rer über fünf­zig Jah­re dau­ern­den Ägi­de stieg die­ses zu ei­nem der be­deu­tends­ten In­sti­tu­te am Fi- nanz­platz Genf auf. Mit­te des 20. Jahr­hun­derts liess sich das Un­ter­neh­men als erste Pri­vat­bank im Aus­land nie­der und er­öff­ne­te 1951 ei­ne Ge­schäfts­stel­le in Montreal. Da­mit mar­kier­te sie den Start für die Glo­ba­li­sie­rung der Fi­nanz­bran­che. Als erste eu­ro­päi­sche Bank er­hielt die Pri­vat­bank 1979 ei­nen Sitz an der New Yor­ker Bör­se. 2002 ent­stand nach ei­ner Fu­si­on Lom­bard Odier Da­ri­er Hentsch & Cie. 2009 wur­de die Mar­ke Lom­bard Odier ge­grün­det. An­fang 2014 än­der­te Lom­bard Odier die Rechts­struk­tur von ei­ner ein­fa­chen Kom­man­dit­ge­sell­schaft mit un­be­schränkt haf­ten­den Teil­ha­bern zu ei­ner Kom­man­dit­ge­sell­schaft auf Ak­ti­en mit Sitz in Genf.

Ge­schäfts­füh­ren­de Teil­ha­ber der Bank sind heu­te Thier­ry Lom­bard, Patrick Odier, Ber­nard Droux, An­ne-Ma­rie de Weck, Chris­to­phe Hentsch, Hubert Kel­ler, Frédé­ric Rochat und Ar­thur Caye. Am 1. April stösst Hu­go Bän­zi­ger als ne­un­ter ge­schäfts­füh­ren­der Teil­ha­ber zum Kol­le­gi­um. Dem Ver­wal­tungs­rat ge­hö­ren Patrick Odier (Präsident), Thier­ry Lom­bard ( Vi­ze­prä­si­dent), Hen­ry Pe­ter, Hen­ri Van­ni und Alex­and­re Zel­ler an.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.