Kuo­ni sind die bes­ten Rei­se­ti­tel

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - GH

Kuo­ni ist gut un­ter­wegs. 2013 hat der Kon­zern die Trans­for­ma­ti­on vom tra­di­tio­nel­len Rei­se­un­ter­neh­men zum glo­ba­len Rei­se­dienst­leis­ter ge­schafft und ist in die schwar­zen Zah­len zu­rück­ge­kehrt. Die ver­lust­brin­gen­den eu­ro­päi­schen Rei­se­ver­an­stal­ter hat er ab­ge­stos­sen. Die Er­geb­nis­se 2013 wer­den am 18. März pu­bli­ziert.

In der Gui­dance für 2013 rech­ne­te Fi­nanz­chef Pe­ter Mei­er im No­vem­ber mit ei­nem Ge­winn von rund 50 Mio. Fr. und ei­nem Ebit von 135 bis 145 Mio. Fr. Die­se Vor­ga­ben gel­ten noch im­mer. Ein Brem­ser blei­ben die Un­ru­hen in Ägyp­ten.

Mit den ehe­ma­li­gen Kon­kur­ren­ten TUI Tra­vel und Tho­mas Cook, die sich im­mer noch stark als char­ter­ba­sier­te Rei­se­kon­zer­ne prä­sen­tie­ren, ist Kuo­ni im­mer we­ni­ger ver­gleich­bar. Das Bu­si­ness­mo­dell der Schwei­zer mit Des­ti­na­ti­ons- und Un­ter­kunfts­dienst­leis­tun­gen, Rei­se­ver­an­stal­ter­ge­schäft und Vis­a­ver­ar­bei­tungs­dienst­leis­tun­gen ist at­trak­ti­ver als das­je­ni­ge der Kon­kur­ren­ten. Ob­wohl das Seg­ment Vi­sa­di­enst­leis­tun­gen nur 4% des Um­sat­zes der Grup­pe aus­macht, steu­ert es rund ein Vier­tel zum Be­triebs­er­geb­nis bei. Kuo­ni ist da­mit für die Zu­kunft bes­ser ge­rüs­tet als die Mit­be­wer­ber. Der bri­ti­sche Kon­zern Tho­mas Cook stand vor 2011 vor dem Kol­laps. Un­ter CEO Har­riet Gre­en wird er auf Vor­der­mann ge­trimmt. TUI hat 2013 zwar den Sprung in die schwar­zen Zah­len ge­schafft, ist aber im­mer noch stark im tra­di­tio­nel­len Rei­se­ge­schäft ver­an­kert.

Die Kuo­ni-Ak­ti­en ha­ben seit dem Ab­gang von Pe­ter Ro­thwell im Ju­ni 40% zu­ge­legt und ha­ben wei­te­ren Raum nach oben. Dank ei­nem stär­ke­ren Free Cash­flow ist der Kon­zern in der La­ge, die Di­vi­den­de zu er­hö­hen. Die Schwei­zer Rei­se­ti­tel sind auch des­halb ei­nen Kauf wert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.