Zur Person

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - BEG

Bar­ry Ei­chen­green ist Pro­fes­sor für Wirt­schafts- und Po­li­tik­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­ty of Ca­li­for­nia in Berkeley, wo er seit 1986 lehrt. Zu­vor war er As­sis­tent in Har­vard und für das Na­tio­nal Bu­reau of Eco­no­mic Re­se­arch (NBER) ak­tiv. Der zur Eli­te sei­ner Zunft zäh­len­de Öko­nom hat­te in Ya­le Ge­schich­te und Wirt­schaft stu­diert. Er forscht haupt­säch­lich auf den Ge­bie­ten der Ma­kro­öko­no­mie und der Ge­schich­te des Fi­nanz­sys­tems. Sein Buch «Gol­den Fet­ters» über die Gros­se De­pres­si­on ist ein Stan­dard­werk. 1997/98, wäh­rend der Asi­en­kri­se, war er als Be­ra­ter für den In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds tä­tig. Er warn­te schon in den Neun­zi­ger­jah­ren, dass ei­ne Ein­heits­wäh­rung in der EU mehr Um­ver­tei­lung von star­ken zu schwa­chen Volks­wirt­schaf­ten aus­lö­sen wür­de. Bar­ry Ei­chen­green ist lang­jäh­ri­ger Leit­ar­ti­kel­au­tor von «Fi­nanz und Wirt­schaft».

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.