LVMH stützt Uh­ren­ak­ti­en

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - PHIL­IPP GOLLMER

Die Schwei­zer Bör­se konn­te sich der eu­ro­pa­weit ne­ga­ti­ven Stim­mung nicht ent­zie­hen. Der Swiss-Mar­ket-In­dex (SMI) ver­lor 0,1% auf 8191,3.

Nach Zah­len ge­sucht wur­den Giv­au­dan (+5,6% im Wo­chen­ver­gleich). Der Aro­men- und Riech­stoff­her­stel­ler prä­sen­tier­te ein Jah­res­er­geb­nis am obe­ren Rand der Er­war­tun­gen (vgl. Sei­te 14). Ent­spre­chend gross war der Ap­plaus der An­le­ger: Die Ak­ti­en leg­ten am Don­ners­tag 6,3% zu. Im Blick­punkt stan­den die Jah­res­er­geb­nis­se von No­var­tis und Ro­che (vgl. Sei­te 7). Ers­te­re prä­sen­tier­ten am Mitt­woch Jah­res­zah­len, die im Rah­men der Er­war­tun­gen la­gen. Die An­le­ger re­agier­ten we­nig eu­pho­risch auf die Bi­lanz: Am Pu­bli­ka­ti­ons­tag blie­ben die No­va­rits-Ak­ti­en – in ei­nem ne­ga­ti­ven Markt­um­feld – un­ver­än­dert. Im Wo­chen­ver­gleich re­sul­tier­te ein Plus von 0,4%. Bes­ser auf­ge­nom­men wur­den am Don­ners­tag die Jah­res­zah­len von Ro­che. Die Ge­nuss­schei­ne leg­ten in ei­nem freund­li­chen Markt­um­feld über 4% zu. Im Wo­chen­ver­gleich ka­men die Ti­tel 2,5% vor­an.

Cos­mo erst­mals mit Di­vi­den­de – OC Oer­li­kon pro­fi­tiert von Spar­ten­kauf – Ne­ga­ti­ve Stim­mung hält an

Ro­che kommt bes­ser an

Am Frei­tag wa­ren die Va­lo­ren von Cos­mo (+0,3%) ge­fragt. Das Spe­zia­li­tä­ten­phar­ma­un­ter­neh­men er­ziel­te dank des Ver­kaufs von Ak­ti­en des US-Phar­ma­un­ter­neh­mens Sant­arus ei­nen Ge­winn­sprung. Der Net­to­ge­winn 2013 be­läuft sich auf 70 Mio. €, nach 19,3 Mio. im Vor­jahr. Zu­dem kün­dig­te erst­mals Cos­mo ei­ne Aus­schüt­tung an.

Swatch Group (Inh –0,6%) und Ri­che­mont (–1,6%) wa­ren am Frei­tag ge­fragt. Die Pa­pie­re der Lu­xus­gü­ter­her­stel­ler pro­fi­tier­ten von über­ra­schend gu­ten Jah­res­zah­len des Bran­chen­nach­bars LVMH (vgl. Sei­te 12 und 29). Die Fran­zo­sen schei­nen die Ab­schwä­chung in Chi­na gut zu ver­kraf­ten. Das Ge­schäft in Asi­en wuchs schnel­ler als im Vor­jahr und war die wachs­tums­stärks­te Re­gi­on welt­weit.

Hüg­li (Ak­ti­en +7,6%) hat den Um­satz ver­gan­ge­nes Jahr 13,1% ge­stei­gert und da­mit die Er­war- tun­gen der Ana­lys­ten und des ei­ge­nen Ma­nage­ments über­trof­fen. Für das Ge­schäfts­jahr 2013 geht der Sup­pen- und Sos­sen­her­stel­ler von ei­ner Ebit-Stei­ge­rung von deut­lich über 13% aus.

Am Frei­tag gab Sul­zer (Ak­ti­en +3,2%) den Ver­kauf der Ober­flä­chen­tech­nik­spar­te Met­co be­kannt. Käu­fer ist – we­nig über­ra­schend – OC Oer­li­kon (Ak­ti­en +5,1%), die wie Sul­zer vom rus­si­schen In­ves­tor Vic­tor Vek­sel­berg ge­steu­ert wird. Der Ver­kauf bringt Sul­zer li­qui­de Mit­tel von mehr als 850 Mio. Fr., die für In­ves­ti­tio­nen und Zu­käu­fen ge­nutzt wer­den sol­len (vgl. Sei­te 5). Die Trans­ak­ti­on wur­de am Markt un­ter­schied­lich auf­ge­nom­men. Wäh­rend Sul­zer die Ge­win­ne vom mor­gen ab­bau­te, ka­men OC Oer­li­kon vor­an.

Schwä­cher ten­dier­ten Tran­so­ce­an (–0,3%). Die Ak­ti­en des Tief­see­bohr­spe­zia­lis­ten lit­ten un­ter ei­ner Stu­die von Bar­clays, die der Bran­che durch­schnitt­li­che Kurs­ein­stür­ze von bis zu 35% vor­aus­sagt. Auch Syn­gen­ta (–4,1%) ka­men zu­rück. Gold­man Sachs und Mor­gan St­an­ley senk­ten Mit­te Wo­che die Kurs­zie­le für den Saat­gut­her­stel­ler.

Ban­ken im Fo­kus

In der kom­men­den Wo­che prä­sen­tie­ren die Schwei­zer Gross­ban­ken Jah­res­zah­len. Den Auf­takt macht Julius Bär (Ak­ti­en –1,8%). Am Di­ens­tag folgt als erste Gross­bank die UBS (Ak­ti­en +0,3%) be­vor am Don­ners­tag CS Group (Ak­ti­en –1,9%) nach­zieht. Bei den gros­sen Spie­lern auf dem Schwei­zer Ban­ken­platz in­ter­es­siert be­son­ders das Ab­schnei­den im We­alth Ma­nage­ment. Die Er­war­tun­gen im In­vest­ment Ban­king sind nach den Vor­ga­ben der US-Kon­kur­ren­ten so­wie der Deut­schen Bank ge­ring (vgl. Sei­te 11).

BKW san­ken 2,1%. Der Ver­sor­ger hat ei­ne Lö­sung zur In­te­gra­ti­on des un­gleich­mäs­sig an­fal­len­den Stroms aus So­lar- und Wind­kraft ent­wi­ckelt, auf Ba­sis der heu­ti­gen Rund­steu­er­tech­nik. Re­gel­ener­gie gilt als viel­ver­spre­chen­der Ge­schäfts­zweig. BKW will das Pro­dukt im Lau­fe des zwei­ten Halb­jah­res 2014 auch an­de­ren Strom­un­ter­neh­men an­bie­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.