UBS nach Zah­len ge­fragt

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - GABI WÜ­TH­RICH

Die Schwei­zer Bör­se wur­de am Mon­tag von den schwa­chen Vor­ga­ben der Über­see­bör­sen in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen. Am Di­ens­tag no­tier­te der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) nur leicht schwä­cher, so­dass zum Frei­tags­schluss ein Mi­nus von 1,2% auf 8092,5 re­sul­tier­te.

Deut­lich bes­ser hiel­ten sich UBS (+2,2% seit Frei­tag), nach­dem die Gross­bank ein gu­tes Jah­res­re­sul­tat vor­ge­legt hat­te (vgl. Sei­te 5). Da­ge­gen ga­ben CS Group 1,4% nach: Die An­le­ger er­war­ten an der Prä­sen­ta­ti­on der Jah­res­zah­len am Don­ners­tag ein durch­wach­se­nes Er­geb­nis im In­vest­ment Ban­king. Der­weil über­zeug­te beim Ver­mö­gens­ver­wal­ter Julius Bär (–5,9%) die Mar­gen­ent­wick­lung für 2013 nicht (vgl. Sei­te 7). Die Ak­ti­en Swiss Re (–0,3%) pro­fi­tier­ten kaum vom Jah­res­ab­schluss des Wett­be­wer­bers Mün­che­ner Rück, der ge­mäss pro­vi­so­ri­schen Eck­zah­len den Ge­winn über Er­war­ten ver­bes­sert hat (vgl. Sei­te 7).

Der Spe­zi­al­che­mie­kon­zern Si­ka (unv.) über­nimmt Lwart Quí­mi­ca, ei­nen bra­si­lia­ni­schen Her­stel­ler von Ab­dich­tungs­sys­te­men,

Si­ka kauft in Bra­si­li­en zu – Duf­ry er­neut we­gen der Schwel­len­län­der­schwä­che zu­rück­ge­stuft

Julius Bär ent­täuscht

zu ei­nem nicht ge­nann­ten Preis. Lwart er­ziel­te 2013 ei­nen Ge­winn von 33 Mio. Fr. Mit dem Zu­kauf stär­ke Si­ka die Markt­po­si­ti­on in Bra­si­li­en. Zu­dem er­hält das Un­ter­neh­men ei­nen neu­en CFO (vgl. Sei­te 13). Gu­rit tauch­ten 6,9%: We­gen der schwa­chen Um­satz- und Mar­gen­ent­wick­lung für 2013, die die Werk­stoff- und Tech­nik­grup­pe am Frei­tag nach Bör­sen­schluss ver­öf­fent­licht hat­te, stuf­te die UBS die Va­lo­ren auf «Ver­kau­fen» ab. Syn­gen­ta (–1,3%) fie­len am Di­ens­tag, am Tag vor der Ver­öf­fent­li­chung der Jah­res­zah­len 2013, auf ein neu­es Jah­res­tief. Vie­le In­ves­to­ren fürch­ten, we­gen der nied­ri­gen Prei­se für Mais und Wei­zen so­wie Pro­ble­men mit dem Mais­saat­gut Vip­te­ra könn­te der Kon­zern das Ziel ei­ner Ren­ta­bi­li­täts­ver­bes­se­rung für 2014 auf­ge­ben.

Die Gewinnwarnung von Loo­ser liess die Va­lo­ren der In­dus­trie­grup­pe 6,1% tie­fer no­tie­ren (vgl. Sei­te 10). Dass die als Wachs­tums­trei­ber für die In­dus­trie gel­ten­den Emer­ging Mar­kets der­zeit schwä­cheln, be­las­te­te auch die Ak­ti­en der Bran­chen­ver­tre­ter ABB (–2,3%) und Rie­ter (–1,8%).

Eben­falls we­gen der Schwä­che der Schwel­len­län­der­wäh­run­gen stuf­te Ci­ti­group die Ak­ti­en des dort stark en­ga­gier­ten Rei­se­de­tail­händ­lers Duf­ry (–1,6%) auf «Ver­kau­fen» ab. Auch der Scho­ko­la­de­her­stel­ler Bar­ry Cal­le­baut (–2,2%) ist seit der Über­nah­me der Ka­kao­s­par­te des Sin­ga­pu­rer Wett­be­wer­bers Pe­tra dem Ge­schäft in Asi­en stär­ker aus­ge­setzt. Ver­käu­fe gab es auch in Em­mi (–1,3%): Der Milch­ver­ar­bei­ter prä­sen­tiert am Don­ners­tag die Um­satz­zah­len 2013.

Auch Swiss­com büss­ten vor der Ver­öf­fent­li­chung des Jah­res­re­sul­tats am Don­ners­tag 1,4% ein. Die Ti­tel des Chip­her­stel­lers AMS (–5,7%) sack­ten nach der Vor­la­ge der Jah­res­bi­lanz ab. Die An­le­ger zeig­ten sich ent­täuscht vom Ausblick für das erste Quar­tal. Ku­del­ski (–3,2%) mel­de­te am Di­ens­tag nach Bör­sen­schluss, ei­nen Pa­tent­streit mit dem US-Kon­zern Cis­co Sys­tems bei­ge­legt zu ha­ben. Die bei­den Un­ter­neh­men sei­en ei­ne Li­zenz­ver­ein­ba­rung ein­ge­gan­gen (vgl. Sei­te 13).

Ne­bag ren­tie­ren 7,2%

Der Ver­wal­tungs­rat der Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Ne­bag (–2,4%) schlägt der Ge­ne­ral­ver­samm­lung für das Ge­schäfts­jahr 2013 ei­ne steu­er­freie Aus­schüt­tung von 0.70 Fr. pro Ti­tel aus den Ka­pi­tal­re­ser­ven vor. Zum Jah­res­schluss­kurs von 9.62 ent­spricht das ei­ner Di­vi­den­den­ren­di­te von 7,2%. Dass Ne­bag da­mit die Aus­schüt­tung zum Vor­jahr um 0.30 Fr. senkt, schie­nen die In­ves­to­ren aber nicht zu gou­tie­ren. Da­ge­gen klet­ter­ten Peach Pro­per­ty nach dem zu­ver­sicht­li­chen Ausblick und der Grup­pen­bil­dung im Ak­tio­na­ri­at 2,4% (vgl. Sei­te 13 und FuW vom Sams­tag).

In Ac­te­li­on (+1,9%) könn­ten wie­der ein­mal Über­nah­me­spe­ku­la­tio­nen für Avan­cen ge­sorgt ha­ben. Der Phar­ma­kon­zern mel­det am nächs­ten Di­ens­tag das Jah­res­re­sul­tat. Cos­mo (–1,8%) ka­men trotz des über­zeu­gen­den In­ves­to­ren­ta­ges nicht vor­an (vgl. Sei­te 9).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.