3

Finanz und Wirtschaft - - 4 -

Nach der gu­ten Wert­ent­wick­lung 2013 wer­den die Ak­ti­en­märk­te vo­la­ti­ler. We­gen des be­schleu­nig­ten glo­ba­len Wachs­tums und des Nied­rig­zins­um­felds soll­ten Ak­ti­en je­doch wei­ter­hin bes­ser ab­schnei­den als an­de­re An­la­ge­klas­sen. Im re­gio­na­len Kon­text sind eu­ro­päi­sche Ti­tel zu fa­vo­ri­sie­ren, der Be­wer­tungs­ab­schlag ver­spricht ein über­durch­schnitt­li­ches Po­ten­zi­al. Eben­falls po­si­tiv be­ur­tei­len wir die Emer­ging Mar­kets, be­son­ders Asi­en. Re­la­tiv zu den rei­fe­ren Märk­ten sind EmMAAk­ti­en in­zwi­schen deut­lich güns­ti­ger be­wer­tet. Auch könn­te die kon­junk­tu­rel­le Wachs­tums­dif­fe­renz zwi­schen den Schwel­len­län­dern und den Kern­märk­ten wie­der zu ei­nem Kauf­ar­gu­ment wer­den. Bei fest­ver­zins­li­chen In­vest­ments sind Fonds vor­zu­zie­hen, die in Un­ter­neh­mens­an­lei­hen mit kür­ze­rer Lauf­zeit in­ves­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.