Tech Bub­b­le 3.0

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Ruhm und Eh­re, Hohn und Spott lie­gen im Netz nur ei­nen Klick ent­fernt. We­ni­ge St­un­den, nach­dem Face­book den Kurz­nach­rich­ten­dienst WhatsApp für den sa­gen­haf­ten Preis von 19 Mrd. $ ge­kauft hat, gab es schon ei­nen Blog: «Din­ge, die bil­li­ger sind als WhatsApp.» Die Top-zwan­zig-Fussball-Klubs der Welt sind dem­nach schon für den Spott­preis von 16 Mrd. $ zu ha­ben, ganz Ja­mai­ka für 15. Das Wel­tall-Te­le­skop Hub­b­le kos­tet nur 10 Mrd. $. Al­le Welt fragt sich, was Face­book-Chef Mark Zu­cker­berg ge­rit­ten hat, so tief in die Ta­sche zu grei­fen – für ein Un­ter­neh­men, das kaum Um­satz und kei­nen Ge­winn macht. Im­mer, wenn die Fra­ge nach der Be­wer­tung auf­taucht, zeich­net sich ei­ne Bla­se ab. Das leh­ren die Zy­klen in der High­tech-In­dus­trie. Im Jahr 2000 stand die Welt ei­nen Mo­ment still, als In­ter­net­An­bie­ter AOL den Me­di­en­kon­zern Time War­ner für 165 Mrd. $ schluck­te. Die Idee da­hin­ter – In­ter­net und tra­di­tio­nel­le Me­di­en zu ver­ei­nen – war nicht schlecht, schei­ter­te aber. Kur­ze Zeit nach dem De­al sack­ten die Kur­se an den Bör­sen ab.

Als Goog­le 2006 Youtube für «nur» 1,6 Mrd. $ kauf­te, ver­stand das nie­mand. «Die In­ter­net-Bran­che steht Kopf», hiess es da in den Me­di­en, oder: «Goog­le könn­te da­durch in exis­ten­zi­el­le Not ge­ra­ten.» Auch hier zeigt sich erst Jah­re spä­ter, dass die Idee gut war. Auch hier sack­ten kurz nach der Über­nah­me die Bör­sen­kur­se ab. Der Face­book-WhatsApp-De­al ist durch­aus sinn­voll, aber nicht zu die­sem Preis. Und wie­der muss man sich fra­gen, sind die aus­ufern­den Di­men­sio­nen in der Tech-Bran­che ein Zei­chen, dass die Bör­sen heiss lau­fen? Ei­ni­ges spricht da­für. So no­tie­ren Face­book trotz der Wahn­sinns­über­nah­me na­he ih­rem Höchst. Ra­tio­nal ist die­se Ak­ti­en­be­wer­tung nicht zu er­klä­ren. Es soll­te nie­mand wun­dern, wenn der Op­ti­mis­mus an den Bör­sen bald wie­der ver­pufft.

Re­dak­tor Zum Thema Face­book kauft das Start-up WhatsApp für 19 Mrd. $

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.