Mar­ken mit Mehr­wert

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - CFC

Zwar hat sich das tra­di­tio­nel­le Brief- mar­ken­sam­meln in den letz­ten dreis­sig Jah­ren ähn­lich ge­wan­delt wie et­wa das Sam­meln von Por­zel­lan und Bü­chern. Wie le­ben­dig und at­trak­tiv die Phil­ate­lie aber wei­ter­hin ist, zei­gen die Auk­ti­ons­an­ge­bo­te, die Co­rin­phi­la (www.co­rin­phi­la.com) vom 20. bis 24. Mai in Zü­rich und Da­vid Feld­man (www.da­vid­feld­man.com) vom 26. bis 30. Mai in Genf zum Aus­ruf brin­gen.

Al­lein die Schwei­zer Post­ge­schich­te ist im Co­rin­phi­la-An­ge­bot mit Ra­ri­tä­ten wie ei­ner farb­fri­schen Pos­te Lo­ca­le 21⁄ Rp. oh­ne Ein­fas­sung um 1851 ( Typ

2 37) mit ei­ner un­te­ren Schät­zung von 10 000 Fr. ver­tre­ten. Be­zo­gen auf die 163-jäh­ri­ge «Lauf­zeit» die­ser Mar­ke ent­sprä­che die­ser Aus­ruf­preis üb­ri­gens ei­nem no­mi­nel­len Wert­zu­wachs von 8,2% pro Jahr. Für ei­ne sel­te­ne Pro-Pa­tria-Mar­ke «Schloss Lau­pen» 10 + 10 Rp. von 1939 wer­den min­des­tens 8000 Fr. er­war­tet. Da­ge­gen soll ein de­ko­ra­ti­ver Vie­rer­block Schweiz Fr. 1.50 mit Wap­pen­mus­ter ul­tra­ma­rin­blau, blau und hell­blau von 1940 be­reits ab 600 Fr. zu ha­ben sein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.