Ana­lys­ten schät­zen No­var­tis

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - PHIL­IPP GOLL­MER

Die Schwei­zer Bör­se gab zum Wo­che­n­en­de hin nach. Im Wo­chen­ver­gleich bleibt dem Swiss Mar­ket In­dex (SMI) ein Plus von 0,8% auf 8442,7. Vie­le An­le­ger nutz­ten den Fei­er­tag am Don­ners­tag für ein ver­län­ger­tes Wo­che­n­en­de, so­dass die Vo­lu­men am Frei­tag dünn blie­ben.

Am Frei­tag stütz­ten Avan­cen in No­var­tis (+3,1% im Wo­chen­ver­gleich) den Schwei­zer Blue-Chip­In­dex. Die Ana­lys­ten von Jef­fe­ries er­höh­ten ih­re Ein­stu­fung für No­var­tis von «Hold» auf «Buy» und ho­ben das Kurs­ziel auf 87 Fr. an. Als Be­grün­dung füh­ren die Ana­lys­ten die kürz­lich be­kannt­ge­ge­be­ne Um­struk­tu­rie­rung und das gros­se Po­ten­zi­al des For­schungs­pro­jekts LCZ696 zur Be­hand­lung von Herz­ver­sa­gen an. Be­reits am Mitt­woch er­höh­te J. P. Mor­gan ih­re Ein­stu­fung zu No­var­tis mit der­sel­ben Be­grün­dung.

The Bank of New York Mel­lon hat ein wei­te­res Ak­ti­en­pa­ket von BB Bio­tech (–1,1%) ab­ge­stos­sen. Nach­dem der Fi­nanz­dienst­leis­ter im Sep­tem­ber 2013 noch knapp 10% der Ak­ti­en be­sass, senk­te er den An­teil an der Bio­tech-Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Mit­te April auf 4,5%. Nun sinkt der An­teil auf un­ter 3%, wie aus ei­ner Mit­tei­lung

Swiss­quo­te pro­fi­tie­ren von Pos­tFi­nan­ce-De­al – Ri­che­mont mit bes­se­rer Per­for­mance als Swatch Group.

der SIX Ex­ch­an­ge Re­gu­la­ti­on vom Mitt­woch her­vor­geht. Die hoch be­wer­te­ten Ak­ti­en aus dem Bio­tech-Sek­tor muss­ten im März und April hef­ti­ge Rück­schlä­ge hin­neh­men. The Bank of New York Mel­lon scheint nun der Mei­nung zu sein, dass die Luft vor­erst aus dem Sek­tor raus ist.

CS-Ti­tel un­be­ein­druckt

CS Group (+2,5%) blie­ben un­be­ein­druckt von neu­en Ent­wick­lun­gen im US-Steu­er­streit. Wie ver­schie­de­ne ame­ri­ka­ni­sche Me­di­en be­rich­te­ten, er­wägt die US-Jus­tiz­be­hör­de, An­kla­ge ge­gen die Schwei­zer Gross­bank zu er­he­ben. Dies wä­re ei­ne Ab­kehr von der bis­he­ri­gen Po­li­tik, die fehl­ba­ren Gross­ban­ken mit ei­ner Buss­zah­lung im Rah­men ei­nes Ver­gleichs, der die In­sti­tu­te vor Straf­ver­fol­gung schützt, zu dis­zi­pli­nie­ren (vgl. Sei­te 7). Un­we­sent­lich bes­ser ten­dier­ten UBS (+2,6%). Wie am Frei­tag be­kannt wur­de, ver­häng­te die Gross­bank vor Os­tern für be­stimm­te Mit­ar­bei­ter der Ver­mö­gens­ver­wal­tung ein Rei­se­ver­bot für Frank­reich.

Swiss­quo­te leg­ten 8,4% zu. Die On­line-Bank wird ab Herbst 2015 den In­ter­net-Bör­sen­han­del für die Pos­tFi­nan­ce ab­wi­ckeln. Im Zu­ge der Ko­ope­ra­ti­on er­hält die Pos­tFi­nan­ce auch 5% der Swiss­quo­te-Ak­ti­en. Die Ti­tel wer­den gross­teils über ei­ne Ka­pi­tal­er­hö­hung neu ge­schaf­fen. Leid­tra­gen­de ist BCV (–0,3%), die bis­lang den On­line-Han­del für die Pos­tFi­nan­ce ab­ge­wi­ckelt hat (vgl. Sei­te 7).

Am Frei­tag wur­den zwei SMI-Ti­tel Ex-Di­vi­den­de ge­han­delt. Ne­ben den Ak­ti­en des Ze­ment­her­stel­lers Hol­cim (–0,6% oder –0.82 Fr.; Di­vi­den­de 1.30 Fr.) auch je­ne des Agro­che­mie­kon­zerns Syn­gen­ta (–0,9% oder –3 Fr.; Di­vi­den­de 10.00 Fr.). Bei­de Ti- tel ver­dau­ten den Di­vi­den­den­ab­gang gut.

Im Uh­ren­sek­tor schnit­ten Ri­che­mont (–0,5%) im Wo­chen­ver­gleich bes­ser ab als Swatch Group (Inh. –3,8%). Auch Mor­gan St­an­ley be­vor­zugt Ri­che­mont. Die Ana­lys­ten der Bank ha­ben ein «Over­weight»-Ra­ting für Ri­che­mont ge­gen­über ei­nem «Un­der­weight» für Swatch Group her­aus­ge­ge­ben.

Kei­ne Er­ho­lung in ABB

ABB (–7,1%) büss­ten wei­ter Ter­rain ein. Nach­dem der In­dus­trie­kon­zern am Di­ens­tag ei­nen über­ra­schend deut­li­chen Ge­winn­rück­gang prä­sen­tiert hat­te, ver­lo­ren die Ak­ti­en deut­lich. In der Fol­ge senk­ten ver­schie­de­ne Ban­ken die Kurs­zie­le und kor­ri­gier­ten die Ra­tings für ABB nach un­ten, was die Pa­pie­re noch­mals et­was un­ter Druck setz­te. Der­weil wur­den Ge­be­rit (+4,6%) durch Ge­winn­mit­nah­men be­las­tet. Die Ti­tel des Sa­ni­tär­spe­zia­lis­ten hat­ten nach star­ken Quar­tals­zah­len am Mon­tag noch zu­ge­legt.

Dass der So­no­va- Kon­kur­rent GN im ers­ten Quar­tal sei­ne Markt­an­tei­le aus­bau­te (vgl. Sei­te 15), sei dank des gu­ten ei­ge­nen Pro­dukt­port­fo­li­os für die Schwei­zer kei­ne Ge­fahr, hiess es von Ana­lys­ten­sei­te. Die Ak­ti­en leg­ten 0,1% zu.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.