La­far­ge drückt die Schul­den

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - AS

Wie Hol­cim wird auch La­far­ge in et­was fit­te­rem Zu­stand an den Trau­al­tar tre­ten. In den ers­ten drei Mo­na­ten stei­ger­te der fran­zö­si­sche Kon­zern den Ze­ment­ab­satz 8% (Hol­cim 3). Das Mehr­vo­lu­men war vor al­lem der Re­gi­on Na­her Os­ten/Afri­ka zu ver­dan­ken, in der Hol­cim we­nig ver­tre­ten ist. Der Um­satz schrumpf­te in­des­sen 2% (Hol­cim –5,4). Auf ver­gleich­ba­rer Ba­sis, mit glei­chen Wäh­rungs­ver­hält­nis­sen und un­ver­än­der­tem Kon­so­li­die­rungs­kreis, re­sul­tier­te ei­ne Zu­nah­me von 9% (Hol­cim 8).

Als Fol­ge von Kos­ten­mass­nah­men stieg das ver­gleich­ba­re Be­triebs­er­geb­nis Ebit­da 21% (Hol­cim 10). Die Mar­ge blieb mit 13% al­ler­dings zwei Pro­zent­punk­te un­ter der­je­ni­gen des künf­ti­gen Schwei­zer Part­ners. Das ers­te Quar­tal ist aus sai­so­na­len, wet­ter­be­ding­ten Grün­den je­weils das schwächs­te für die Ze­ment­pro­du­zen­ten (ho­he Fix­kos­ten, nied­ri­ge Ein­nah­men). La­far­ge weist da­her er­neut ei­nen Ver­lust von über 100 Mio. € aus.

Im­mer­hin: In­ner­halb ei­nes Jah­res ist die Net­to­ver­schul­dung 1,3 Mrd. auf 9,9 Mrd. € ge­sun­ken (Hol­cim un­ver­än­dert 10 Mrd. Fr.). Im ers­ten Quar­tal wur­den Un­ter­neh­mens­tei­le im Wert von 348 Mio. € ver­äus­sert. Das Ziel, die Net­to­ver­schul­dung bis En­de Jahr un­ter 9 Mrd. € zu drü­cken, scheint er­reich­bar.

La­far­ge rech­net wei­ter­hin mit ei­ner Zu­nah­me der Nach­fra­ge um 2 bis 5% bis En­de Jahr. Zu­dem peilt das Un­ter­neh­men 2014 ei­ne Stei­ge­rung des ope­ra­ti­ven Re­sul­tats um 600 Mio. € durch Kos­ten­re­duk­ti­on und Innovation an. Der Ver­kauf von As­sets wird fort­ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.