Vir­gin Mo­bi­le ist zu ha­ben

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - DM

Die Neu­ord­nung des eu­ro­päi­schen Tele­com­sek­tors kommt in der zwei­ten Rei­he vor­an. Ge­mäss der Wirt­schafts­zei­tung «Les Echos» (Di­ens­tag) sol­len die fran­zö­si­schen Tele­com­an­bie­ter SFR und Bouy­gues Tele­com ein Ge­bot für den vir­tu­el­len Mo­bil­funk­be­trei­ber Vir­gin Mo­bi­le Fran­ce vor­be­rei­ten. Es wer­de aber auch ein Initi­al Pu­b­lic Of­fe­ring (IPO) ge­prüft, schreibt die Zei­tung. Der Wert des 1,7 Mio. Kun­den zäh­len­den Be­trei­bers, an dem Richard Bran­sons Vir­gin Group 46% hält, wer­de auf 150 bis 300 Mio. € ge­schätzt. Gross­ak­tio­när Car­pho­ne Wareh­ou­se, der auch 46% hält, dürf­te sei­nen An­teil ver­kau­fen wol­len, weil er mit der bri­ti­schen Elek­tro­han­dels­ket­te Di­xon fu­sio­nie­ren will.

Bis 19. Mai müs­sen Car­pho­ne Wareh­ou­se und Di­xon der bri­ti­schen Über­nah­me­be­hör­de mel­den, ob sie die auf 4 Mrd. £ ge­schätz­te Trans­ak­ti­on um­set­zen wol­len. Es dürf­te al­so dem­nächst zu­min­dest klar sein, ob die Frank­reich­ak­ti­vi­tä­ten von Car­pho­ne und da­mit auch die Be­tei­li­gung an Vir­gin Mo­bi­le Fran­ce zur Dis­po­si­ti­on steht. Der Tele­com­händ­ler Car­pho­ne, zu dem bis 2010 der heu­te ei­gen­stän­di­ge Breit­ban­d­an­bie­ter Tal­kTalk ge­hör­te, will sich schon län­ger aus dem fran­zö­si­schen Markt zu­rück­zie­hen. Zu­letzt hat­te Vir­gin Mo­bi­le Fran­ce ei­nen rück­läu­fi­gen Um­satz ge­mel­det und als Ur­sa­che ei­nen har­ten Preis­kampf an­ge­ge­ben.

Bouy­gues und SFR kom­men­tier­ten den Be­richt am Di­ens­tag nicht. Die Vi­ven­di-Toch­ter SFR wird der­zeit vom Ka­bel­netz­be­trei­ber Al­ti­ce (Nu­mé­rica­ble) über­nom­men. Bouy­gues Tele­com, die zum Kon­glo­me­rat Bouy­gues ge­hört, gilt ih­rer­seits als nächs­tes po­ten­zi­el­les Über­nah­me­ziel. Mit ei­nem Kauf von Vir­gin Mo­bi­le Fran­ce lies­sen sich mög­li­che In­ter­es­sen­ten für Bouy­gues Tele­com wie der Low-Cost-Car­ri­er Free (Ili­ad) wo­mög­lich ab­schre­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.