Un­ge­brems­ter Hö­hen­flug von Ni­ckel

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - CHRIS­TOPH BURK­HAL­TER

Mit der War­nung vor ei­nem «Dust Bowl» hat das US-Agrar­mi­nis­te­ri­um die Märk­te auf­ge­schreckt. Sol­che ver­hee­ren­den Staub­stür­me hat­ten in den Dreis­si­ger­jah­ren zu er­heb­li­chen Ern­te­ein­bus­sen ge­führt. Ei­ne Ver­bes­se­rung der Wet­ter­la­ge ist nicht in Sicht. Die Mel­dung trifft auf ei­nen Wei­zen­markt, der durch die Ukrai­nek­ri­se be­reits Auf­trieb be­kom­men hat.

Die fos­si­len Brenn­stof­fe wer­den un­ge­ach­tet des Ukrai­ne­kon­flikts zu­rück­ge­hal­ten, was mit hö­he­ren Be­stan­des­mel­dun­gen in Ver­bin­dung ge­bracht wird. Al­ler- dings ist man sich des stei­gen­den Benz­in­ver­brauchs wäh­rend der US-Fe­ri­en­rei­se­zeit be­wusst. Die Dri­ving Sea­son be­ginnt 2014 mit dem Me­mo­ri­al Day (26. Mai) und er­streckt sich bis zum La­bor Day (1. Sep­tem­ber).

Ei­ne be­ein­dru­cken­de Hausse ist bei Ni­ckel zu be­ob­ach­ten, das seit Jah­res­be­ginn rund 40% teu­rer ge­wor­den ist. Der Trend könn­te sich so lan­ge fort­set­zen, bis In­do­ne­si­en sei­ne Ex­por­te wie­der frei­gibt. Aus­ser­dem droht bei Sank­tio­nen ge­gen Russ­land ei­ne An­ge­bots­ver­knap­pung.

Trotz dün­nem Han­del und skep­ti­schen In­ves­to­ren schla­gen sich Edelmetalle tap­fer. Chi­na in­ter­es­siert sich zu­neh­mend für Sil­ber. Of­fi­zi­ell hat die Volks­re­pu­blik im ers­ten Quar­tal 790 t Sil­ber im­por­tiert – 22% mehr als im Vor­jah­res­quar­tal. Bei Pla­tin ha­ben die streik­be­ding­ten Pro­duk­ti­ons­un­ter­brü­che in Süd­afri­ka den Preis we­nig be­ein­flusst, da den Ver­brau­chern noch aus­rei­chen­de La­ger­be­stän­de zur Ver­fü­gung ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.