Kur­s­hoch in In­di­en nach Wahl

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - FRI,

Spe­ku­la­ti­on auf Um­bau von Samsung Elec­tro­nics – Ent­täu­schung in Chi­na

Wahl­ta­ges, die je­doch tra­di­tio­nell un­zu­ver­läs­sig sind, zeich­net sich ein Sieg der Hin­du-Na­tio­na­lis­ten und ih­rer Ver­bün­de­ten un­ter Na­ren­dra Mo­di ab. Nach An­sicht von Markt­teil­neh­mern könn­te die Ral­ly in der Hoff­nung auf ei­ne star­ke Re­gie­rung und wirt­schafts­po­li­ti­sche Re­for­men noch wei­ter­ge­hen. Das Er­geb­nis der Aus­zäh­lung kommt am 16. Mai.

Der S&P/ASX 200 in Syd­ney schloss 0,7% fes­ter auf 5498,19. Pan Aust spran­gen 38,6% auf 2.12 aus­tr. $. Der Kup­fer- und Gold­för­de­rer hat­te in­di­rekt ei­ne hö­he­re Über­nah­me­of­fer­te ei­nes chi­ne­si­schen Fonds ge­for­dert. Ins­ge­samt pro­fi­tier­ten Roh­stoff­wer­te von ei­ner Emp­feh­lung der In­vest­ment­bank J. P. Mor­gan. Ihr Top-Ti­tel Rio Tin­to zog 3,1% auf 62.85 aus­tr. $ an.

Der Ko­s­pi in Seo­ul avan­cier­te 1,3% auf 1982,93. Der schwers­te Wert Samsung Elec­tro­nics leg­te näm­lich 4,9% auf 1 400 000 Won zu. Der Kurs­an­stieg wur­de durch den Herz­in­farkt von Chair­man Lee Kun-hee aus­ge­löst, weil dies den Um­bau der Samsung-Grup­pe be­schleu­ni­gen könn­te. Die Fa­mi­lie hält zwar di­rekt nur knapp 5% der Ak­ti­en von Samsung Elec­tro­nics, aus­län­di­sche In­ves­to­ren 50%, aber mit Hil­fe zir­ku­lä­rer Be­tei­li­gun­gen führt Lee den Kon­zern nach Guts­her­ren­art. Seit dem Herbst baut der Pa­tri­arch die Grup­pe um, da­mit sei­ne drei Kin­der ähn­lich wert­vol­le An­tei­le be­kom­men. Ge­gen den Trend gab der Straits Ti­mes in Sin­ga­pur 0,9% auf 3222,43 nach.

Ent­täu­schen­de Kon­junk­tur­da­ten dämpf­ten in Chi­na die gu­te Stim­mung vom Wo­chen­an­fang, als neue Re­form­de­tails die An­le­ger zum En­ga­ge­ment er­mu­tig­ten. Doch we­der die In­dus­trie­pro­duk­ti­on noch der Ein­zel­han­dels­um­satz er­reich­ten die Markt­er­war­tun­gen. Auch der Rück­gang beim neu auf­ge­nom­me­nen Kre­dit­vo­lu­men be­stä­tigt die Ver­lang­sa­mung des Wachs­tums der zweit­gröss­ten Volks­wirt­schaft der Welt. Der Hang Seng in Hong­kong stei­ger­te sich 2,2% auf 22 352,38. Der CSI 300 mit den drei­hun­dert gröss­ten Ti­teln in Shen­zhen und Shang­hai schaff­te ei­nen Zu­wachs von 1,9% auf 2174,85. Beim Shang­hai Com­po­si­te ging es 2,0% bis 2050,73 auf­wärts. Die Va­lo­ren des gröss­ten Fi­nanz­in­sti­tuts In­dus­tri­al & Com­mer­ci­al Bank of Chi­na ga­ben ih­re Vor­tags­ge­win­ne fast kom­plett wie­der ab und schlos­sen auf 3.46 Yuan (–0,3%). Pe­tro­Chi­na klet­ter­ten auf das Vier­wo­chen­hoch von 9.24 HK-$ (+3,4%). Der Öl­gi­gant will für 6,3 Mrd. $ Ver­mö­gens­wer­te ver­kau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.