Hel­ve­tia kauft von Ba­loi­se

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - TH

Der Ver­si­che­rer Ba­loi­se ver­äus­sert für 160 Mio. Fr. die ös­ter­rei­chi­sche Toch­ter­ge­sell­schaft an den Mit­be­wer­ber Hel­ve­tia. Der Trans­fer nützt bei­den ähn­lich gros­sen As­se­ku­ranz­häu­sern. Ba­loi­se er­reicht ei­ne bes­se­re Kon­zen­tra­ti­on auf die ver­blei­ben­den Ge­bie­te Schweiz, Deutsch­land, Bel­gi­en und Lu­xem­burg. Ihr müs­sen be­son­ders im nörd­li­chen Nach­bar­land deut­li­che Ren­ta­bi­li­sie­rungs­schrit­te ge­lin­gen.

Hel­ve­tia kann mit der Ak­qui­si­ti­on das Ös­ter­reich-Vo­lu­men um die Hälf­te aus­bau­en. Künf­tig wird sie in die­sem Staat zu den zehn gröss­ten An­bie­tern zäh­len. Das Un­ter­neh­men ist aus­ser im Heim­markt in al­len Nach­bar­län­dern so­wie in Spa­ni­en prä­sent. Die so­li­de Fi­nan­zie­rungs­struk­tur und die kräf­ti­ge Sol­venz las­sen pro­blem­los den Fir­men­er­werb zu, der noch von den Auf­sichts­be­hör­den be­wil­ligt wer­den muss.

Die Ak­ti­en der bei­den As­se­ku­ranz­grup­pen ha­ben sich in den zu­rück­lie­gen­den Jah­ren par­al­lel ent­wi­ckelt. Sie no­tie­ren im obe­ren Be­reich des mehr­jäh­ri­gen Be­wer­tungs­bands.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.