Ver­hal­te­ner Start von Hiag Im­mo­bi­li­en

Finanz und Wirtschaft - - IMMOBILIEN - KK

Die Bas­ler Hiag Im­mo­bi­li­en hat ih­ren Bör­sen­gang, ver­bun­den mit ei­ner Ka­pi­tal­er­hö­hung, er­folg­reich durch­ge­führt. Sämt­li­che 1 Mio. neu­en Na­men­ak­ti­en konn­ten zu­sam­men mit den 1,5 Mio. von den Al­t­ak­tio­nä­ren und der Ge­sell­schaft ab­ge­ge­be­nen Ti­tel zu 76 Fr. je Ti­tel im Pu­bli­kum plat­ziert wer­den. Der Aus­ga­be­preis lag da­mit im un­te­ren Drit­tel der vor­ge­se­he­nen Preis­span­ne von 72 bis 86 Fr. je Na­men­ak­tie.

Ba­sie­rend auf dem Aus­ga­be­preis be­trägt die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung mit to­tal 8 Mio. aus­ge­ge­be­nen Ak­ti­en 608 Mio. Fr. Die Mehr­zu­tei­lungs­op­ti­on von bis zu 225 000 Ak­ti­en aus dem Be­stand der Al­t­ak­tio­nä­re kann von den Kon­sor­ti­al­ban­ken noch bis zum 15. Ju­ni aus­ge­übt wer­den. Un­ter An­nah­me ei­ner voll­stän­di­gen Aus­übung er­gibt sich ein Plat­zie­rungs­vo­lu­men von 213 Mio. Fr.

Die An­ker­ak­tio­nä­re hal­ten dann di­rekt und in­di­rekt ei­nen An­teil von 63% an der Ge­sell­schaft. Sie ha­ben wie die Mit­glie­der des Ver­wal­tungs­ra­tes und der Ge­schäfts­lei­tung ei­ne Still­hal­te­ver­ein­ba­rung von zwölf Mo­na­ten ab dem ers­ten Han­dels­tag ver­ein­bart. Für die Ge­sell­schaft be­steht ei­ne Lock-up-Pe­ri­ode von sechs Mo­na­ten.

Dem Bör­sen­de­büt fehl­te je­doch et­was die Bril­lanz. Der Er­öff­nungs­kurs lag kurz­fris­tig gar leicht un­ter dem Zu­tei­lungs­preis. Die No­tie­run­gen pen­del­ten sich dann aber im Lau­fe des Han­dels­ta­ges leicht über 76 Fr. ein. Der rech­ne­ri­sche Buch­wert be­trägt 85 Fr. je Na­men­ak­tie, was ei­nem Kurs­ab­schlag von rund 11% ent­spricht. Auf­grund des Ge­schäfts­mo­dells darf der Dis­count für ei­nen Bör­sen­neu­ling als fair be­trach­tet wer­den. Hiag Im­mo­bi­li­en ent­wi­ckelt ehe­ma­li­ge In­dus­trie­area­le. Mit dem Ka­pi­tal­zu­fluss von 122 Mio. Fr. wer­den lau­fen­de Ent­wick­lungs­pro­jek­te fi­nan­ziert so­wie ein Über­brü­ckungs­kre­dit von 30 Mio. Fr. zu­rück­ge­zahlt. Der Wert des Ti­tels wird sich mit der Wert­schöp­fung der Area­le ent­wi­ckeln, was von Ak­tio­nä­ren ein lang­fris­ti­ges Den­ken ver­langt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.