Zur Per­son

Finanz und Wirtschaft - - IMMOBILIEN -

Jan Eckert ist seit 2011 CEO der Schwei­zer Län­der­ge­sell­schaft von Jo­nes Lang LaSalle. JLL, wie der of­fi­zi­el­le Na­me seit die­sem Früh­jahr lau­tet, ist ein welt­weit ak­ti­ves Im­mo­bi­li­en­be­ra­tungs­un­ter­neh­men, das mit über 50 000 Mit­ar­bei­ten­den in tau­send Städ­ten in sieb­zig Län­dern Di­enst­leis­tun­gen an­bie­tet. Nach dem Stu­di­um an der HWV Zü­rich als Be­triebs­öko­nom schloss Jan Eckert als eidg. dipl. Wirt­schafts­prü­fer und Im­mo­bi­li­enöko­nom an der Eu­ro­pean Bu­si­ness School in Deutsch­land ab. Er war als ei­ner der ers­ten Schwei­zer Mit­glied des bri­ti­schen Roy­al In­sti­tu­te of Char­te­red Sur­veyors. Er grün­de­te als Part­ner den Un­ter­neh­mens­be­reich Re­al Esta­te bei Ar­thur An­der­sen, den er spä­ter als Part­ner und Lei­ter bei Ernst & Young in­te­grier­te. Im Jahr 2005 war er Teil­ha­ber und He­ad Re­al Esta­te im In­vest­ment Ban­king von Sal. Op­pen­heim jr. Schweiz. In sei­ner Lauf­bahn hat er Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen im Um­fang von über 6 Mrd. Fr. durch­ge­führt. JLL Schweiz be­wer­tet für Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten, dar­un­ter All­re­al, und In­ves­to­ren jähr­lich Im­mo­bi­li­en im Wert von 10 bis 15 Mrd. Fr.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.