Wer wo wie viel Um­satz macht

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE -

Im SMI steckt we­nig Schweiz, vie­le eu­ro­päi­sche Bör­sen hän­gen am Tropf der Schwel­len­län­der, wäh­rend für ja­pa­ni­sche und ame­ri­ka­ni­sche Un­ter­neh­men der Heim­markt noch im­mer ei­ne do­mi­nan­te Rol­le spielt. Das sind nur ein paar Er­geb­nis­se, die sich aus ei­ner neu­en Um­satz­stu­die von Mor­gan St­an­ley her­aus­le­sen las­sen. Für die SMI-Un­ter­neh­men sind die USA im­mer noch der wich­tigs­te Ab­satz­markt. Dort ver­die­nen sie je­den vier­ten Fran­ken. Die zu­neh­men­de Be­deu­tung der Schwel­len­län­der ist ekla­tant: In nur zehn Jah­ren ist ihr Um­satz­an­teil bei eu­ro­päi­schen Gross­un­ter­neh­men von 12 auf über 30% ge­stie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.