Phar­ma­wer­te im Blick­feld der An­le­ger

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - GOLD­MAN SACHS

Am Schwei­zer War­rant­markt han­del­ten An­le­ger am Frei­tag­mor­gen vor al­lem Calls auf Phar­ma­wer­te. Zahl­rei­che Trans­ak­tio­nen fan­den in Call-Warrants auf Ro­che und No­var­tis mit un­ter­schied­lichs­ten Lauf­zei­ten statt. Dar­über hin­aus wa­ren nen­nens­wer­te Um­sät­ze in Calls auf Bâ­loi­se, So­no­va und Cla­ri­ant zu be­ob­ach­ten. Im In­dex­be­reich wur­den vor al­lem Calls auf den SMI ge­han­delt.

In der kom­men­den Woche fin­det in Chicago die in der Bran­che viel­be­ach­te­te Jah­res­ta­gung der Ame­ri­can So­cie­ty of Cli­ni­cal On­co­lo­gy (ASCO) statt. Schon in der Vor­wo­che ga­ben Ro­che und No­var­tis be­kannt, zu wel­chen Me­di- ka­men­ten sie neue Da­ten prä­sen­tie­ren wer­den. Bei Ro­che han­del­ten An­le­ger vor al­lem Calls mit Lauf­zei­ten von neun Mo­na­ten bis drei­ein­halb Jah­ren, die sich fast aus­schliess­lich im Geld be­fan­den. Ho­he Um­sät­ze fan­den in UBS/ UVROG statt, ein Call mit Aus­übungs­preis von 225 Fr. und Lauf­zeit bis De­zem­ber 2017. Auf Swiss DOTS be­vor­zug­ten In­ves­to­ren Calls mit kür­ze­ren Lauf­zei­ten, wie et­wa GS/Va­lor: 23007852, der bei ei­nem Stri­ke von 235 Fr. im Sep­tem­ber die­ses Jah­res fäl­lig wird.

Auf No­var­tis wur­den Calls mit Lauf­zei­ten bis März 2015 ge­han­delt, wie et­wa ZKB/NOZZO mit ei­nem Stri­ke von 74 Fr., aber auch sehr kur­ze Lauf­zei­ten wie UBS/ NOVUG, der be­reits am 20. Ju­ni 2014 ver­fällt. Auf Swiss DOTS be­stand zu­dem In­ter­es­se an No­var­tis-Puts, wie zum Bei­spiel GS/Va­lor: 24422000 mit ei­nem Aus­übungs­preis von 81.50 Fr. und ei­ner Lauf­zeit bis Ju­ni die­ses Jah­res.

Un­ter den In­dex­war­rants über­wo­gen dies­mal die Trans­ak­tio­nen in Call-Warrants auf den SMI, wo­bei kurz­lau­fen­de Warrants, die leicht im Geld no­tie­ren, be­vor­zugt wur­den. Da­zu zähl­te et­wa VT/ VTSMAT, der ei­nen Stri­ke von 8600 auf­weist und noch bis zum 20. Ju­ni 2014 läuft.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.