Zeit­lich noch im Vor­sprung

Finanz und Wirtschaft - - UNDHEITSMARKT - DF

Der Me­di­zi­nal­tech­nik­sek­tor wird von US-An­bie­tern be­herrscht. Die Bran­che in Eu­ro­pa, de­ren Um­satz auf rund 136 Mrd. $ bzw. 30% des Welt­mark­tes ge­schätzt wird, krankt dar­an, dass die meis­ten Ge­sell­schaf­ten klein sind. Im zu­neh­mend glo­ba­len Wett­be­werb wirkt sich das nach­tei­lig aus. Fast 95% der knapp 25 000 eu­ro­päi­schen Med­tech-An­bie­ter sind KMU, wie dem jüngs­ten Jah­res­be­richt des Schwei­zer Dach­ver­bands Fas­med zu ent­neh­men ist.

Auch die Med­tech-Bran­che ist star­kem Preis­druck aus­ge­setzt. «Das raue­re Kli­ma ist im ver­gan­ge­nen Jahr be­ste­hen ge­blie­ben», hält Fas­med-Ge­ne­ral­se­kre­tär Mel­chi­or Buchs fest. Zu schaf­fen macht Her­stel­lern von Wund­pfle­ge­pro­duk­ten oder Hüft­im­plan­ta­ten nicht nur, dass sich die Ab­neh­mer zu­neh­mend nach den güns­tigs­ten Ta­ri­fen ori­en­tie­ren. Kopf­schmer­zen be­rei­tet der Bran- che auch die stei­gen­de Re­gu­lie­rungs­dich­te. Bis­her wa­ren Her­stel­ler von Me­di­zi­nal­tech­nik­pro­duk­ten in Eu­ro­pa mit we­ni­ger stren­gen Auf­la­gen kon­fron­tiert. An­ders als in den USA, wo auch im Med­tech-Sek­tor die Gesundheitsbehörde FDA das letz­te Wort hat, gibt es in Eu­ro­pa kei­ne zen­tra­le Zu­las­sungs­stel­le. Doch im Zu­ge der Ein­füh­rung der neu­en EU-Me­di­zin­pro­dukt­richt­li­ni­en (MDR) «wird der Zer­ti­fi­zie­rungs­auf­wand wach­sen», er­war­tet Fas­med. Da­mit ist in Fra­ge ge­stellt, ob neue Med­tech-Pro­duk­te wie bis an­hin rund drei bis fünf Jah­re frü­her in Eu­ro­pa auf den Markt kom­men kön­nen als in den USA.

Die Frag­men­tie­rung der eu­ro­päi­schen Bran­che bringt es mit sich, dass ver­gleichs­wei­se we­ni­ge An­bie­ter den Weg an die Bör­se fin­den. Füh­rend sind ko­tier­te An­bie­ter aus Eu­ro­pa in der Her­stel­lung von Zahn­im­plan­ta­ten (St­raumann und No­bel Bio­ca­re) und im Hör­ge­rä­te­ge­schäft (u. a. So­no­va und Wil­li­am De­mant). Die über­le­ge­ne Markt­po­si­ti­on spie­gelt sich in­des auch in ei­ner ho­hen Be­wer­tung. Eu­ro­päi­sche Med­tech-Ak­ti­en sind ge­ne­rell nicht mehr güns­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.