Grü­ner Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - MG

Per­so­na­lia ha­ben in den ver­gan­ge­nen Ta­gen die Nach­rich­ten­la­ge zu den Öl- und Gas­kon­zer­nen do­mi­niert. Be­mer­kens­wert war die No­mi­na­ti­on des Ame­ri­ka­ners Chad Hol­li­day zum Ver­wal­tungs­rats­prä­si­den­ten des nie­der­län­disch-bri­ti­schen Mul­tis Roy­al Dutch Shell. Der 66-Jäh­ri­ge soll an der Ge­ne­ral­ver­samm­lung 2015 an­stel­le des nach neun Jah­ren ab­tre­ten­den Fin­nen Jor­ma Ol­li­la in das Amt ge­wählt wer­den.

Hol­li­day ver­brach­te ei­nen gros­sen Teil sei­ner Kar­rie­re da­mit, Un­ter­neh­men auf die Be­deu­tung von Um­welt­the­men auf­merk­sam zu ma­chen. So war er Co-Vor­sit­zen­der ei­ner hoch­ran­gi­gen Uno-Grup­pe, die 2011 da­für plä­dier­te, die Nut­zung von er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en bis 2030 zu ver­dop­peln. Hol­li­day, der auch noch im Auf­sichts­gre­mi­um der Na­tur­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on WWF sass, war zu­dem Vor­sit­zen­der des World Bu­si­ness Coun­cil for Sustainable De­ve­lop­ment, ei­ner Ver­ei­ni­gung von Un­ter­neh­men, die für ei­ne nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ein­tritt. Über­dies war Hol­li­day Mit­glied der Glo­bal Com­mis­si­on on the Eco­no­my and Cli­ma­te, die An­fang Mo­nat ent­schie­de­ne Mass­nah­men zur Be­kämp­fung der glo­ba­len Er­wär­mung for­der­te.

Hol­li­day ist seit 2010 Ver­wal­tungs­rat von Roy­al Dutch Shell. Bis vor ei­nem Mo­nat stand er dem Auf­sichts­gre­mi­um von Bank of Ame­ri­ca vor. Von 1998 bis 2009 war er CEO des US-Che­mie­kon­zerns Du­Pont. Von 1999 bis 2009 lei­te­te er auch des­sen Ver­wal­tungs­rat.

Tra­gisch sind die Um­stän­de, un­ter de­nen Patrick Pou­yan­né das Amt des CEO beim fran­zö­si­schen Mul­ti To­tal an­trat. Er er­setzt dort den bei ei­nem Flug­zeug­un­glück ums Le­ben ge­kom­me­nen Chris­to­phe de Mar­ge­rie. Der 51-jäh­ri­ge Pou­yan­né, der zu­vor den Be­reich Re­fi­ning & Che­mi­cals ge­lei­tet hat­te, be­stä­tig­te bei sei­nem ers­ten Auf­tritt de Mar­ge­ries Kurs des Kos­ten­sen­kens, der Mäs­si­gung bei den In­ves­ti­tio­nen und des Ver­kaufs zweit­ran­gi­ger Ak­ti­va.

Über­ra­schend war der Ab­gang von CEO Hel­ge Lund beim nor­we­gi­schen Mul­ti Sta­toil. Der 52-Jäh­ri­ge war zehn Jah­re im Amt. Er wird im März Chef des bri­ti­schen Öl- und Gas­kon­zerns BG Group. Bis für Lund ein Nach­fol­ger ge­fun­den ist, am­tiert Eldar Saet­re als in­te­ri­mis­ti­scher CEO. Er er­wägt, die In­ves­ti­tio­nen 2015 und 2016 zu kür­zen. Ziel sei es, die Di­vi­den­de auch in ei­nem Um­feld fal­len­der Öl­prei­se zu si­chern (vgl. Text oben).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.