Un­schuld und Ver­ant­wor­tung

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Im Zwei­fels­fall für den An­ge­klag­ten: Die Un­schulds­ver­mu­tung ist ein alt­ehr­wür­di­ger Rechts­grund­satz. Im Fall des ehe­ma­li­gen UBS-Spit­zen­manns Raoul Weil hat­te die Ju­ry in Flo­ri­da kei­ne Mü­he, dem zu fol­gen. Der An­kla­ge war es ganz und gar nicht ge­lun­gen, Weil ei­ne Schuld nach­zu­wei­sen: Glat­ter Frei­spruch nach nur ei­ner Stun­de De­bat­te. Das weist die bis­wei­len über­for­schen ame­ri­ka­ni­schen Staats­an­wäl­te in die Schran­ken und fes­tigt das Ver­trau­en in die manch­mal viel­leicht zu sehr ge­fürch­te­te ame­ri­ka­ni­sche Jus­tiz – gut so.

Das ist auch ein Si­gnal an die Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den in den USA wie aus­ser­halb, dass Ban­ker nicht ein­fach Frei­wild sind. Die­se wie­der­um soll­ten das Ur­teil nicht als Blan­koch­eck miss­ver­ste­hen. Un­schul­dig heisst nicht das Glei­che wie un­ver­ant­wort­lich. Los­ge­löst von der Cau­sa Weil: Die In­stanz für Ver­ant­wor­tung ist nicht ein Ge­richt, son­dern das per­sön­li­che Ge­wis­sen. Läuft in ei­nem Un­ter­neh­men über län­ge­re Zeit et­was schief und hat der Chef kei­ne Ah­nung da­von, dann bleibt ihm zur Eh­ren­ret­tung nur der Rück­tritt, wenn die Sa­che auf­ge­flo­gen ist.

Nicht­wis­sen mag zwar, wie Fi­gu­ra zeigt, vor recht­li­cher Mit­haf­tung schüt­zen, doch nicht vor mo­ra­li­scher. Die obers­ten Ma­na­ger ken­nen die­se Ri­si­ken und wer­den da­für ent­lohnt; die Re­de ist von ei­ner Wat­schen­mann-Prä­mie (oder un­fei­ner). Os­wald Gr­ü­bel hat vor drei Jah­ren vor­ge­macht, wie das zu ver­ste­hen ist: Nach­dem die dreis­ten Spe­ku­la­tio­nen des Händ­lers Ado­bo­li auf­ge­flo­gen wa­ren, nahm er den Hut.

Schlecht ist näm­lich bei­des: wenn ei­ne Füh­rungs­kraft Ver­ge­hen dul­det eben­so sehr, wie wenn sie kei­ne Ah­nung von Schie­be­rei­en Un­ter­ge­be­ner hat. Schuld oder aber Un­schuld vom Lan­de – bei­des er­heischt Süh­ne.

Res­sort­lei­ter zum The­ma Frei­spruch Raoul Weil

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.