Loo­ser wird ope­ra­tiv bes­ser

Finanz und Wirtschaft - - INDUSTRIE - PM

Nach ei­nem schwä­che­ren 2013 hat Loo­ser wie­der Tritt ge­fasst. In den ers­ten neun Mo­na­ten stei­ger­te das Un­ter­neh­mens­kon­glo­me­rat den Um­satz leicht und die Er­trags­la­ge deut­lich. Ent­spre­chend konn­ten die Mar­gen wie­der ver­bes­sert wer­den. Die In­ves­to­ren re­agier­ten er­freut, die Ak­ti­en stie­gen.

Der Um­satz er­reich­te von Ja­nu­ar bis Sep­tem­ber 371 Mio. Fr., 1,7% mehr als im Vor­jahr. Be­rei­nigt um Wäh­rungs­ef­fek­te, Ak­qui­si­tio­nen und De­ves­ti­tio­nen ver­harr­te er auf Vor­jah­res­ni­veau. Die vier Seg­men­te ha­ben sich sehr un­ter­schied­lich ent­wi­ckelt. In den Be­schich­tun­gen schrumpf­te der Um­satz 15,9%. Ne­ga­tiv wirk­ten sich die schwä­che­re Nach­fra­ge nach Holz- und Ver­pa­ckungs­la­cken so­wie der er­höh­te Preis­druck aus. Die In­dus­trie­dienst­leis­tun­gen konn­ten das Vor­jah­res­ni­veau hal­ten.

Das Seg­ment Tem­pe­rie­rung stei­ger­te die Ver­käu­fe 9,3%. Ver­ant­wort­lich da­für war vor al­lem die er­höh­te Nach­fra­ge nach An­wen­dun­gen für die Halb­lei­ter­in­dus­trie. Wachs­tums­trei­ber schliess­lich war der Be­reich Tü­ren mit ei­nem Ver­kaufs­plus von über 20%. Da­bei hat sich vor al­lem die Ak­qui­si­ti­on der pol­ni­schen In­va­do im Vor­jahr güns­tig aus­ge­wirkt.

Die Er­trags­la­ge hat sich deut­lich ver­bes­sert. Der Ebit­da und auch der Ebit leg­ten bei­de rund 11% zu (vgl. Ta­bel­le). Die Ebit-Mar­ge er­reich­te mit 10,8% ei­nen Wert, der leicht über dem Ziel von 10% liegt. Der Ge­winn blieb mit ei­nem Plus von 2,3% auf 17 Mio. Fr et­was zu­rück. Das ist we­sent­lich auf die Fremd­wäh­rungs­ver­lus­te von 1,5 Mio. Fr. zu­rück­zu­füh­ren, die im Rah­men des Ver­kaufs der In­dus­triel­acke im März 2014 an­ge­fal­len sind. Die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te er­reich­te 40,5%. Sie liegt da­mit deut­lich über dem Ziel­wert von 35%.

Die Un­ter­neh­mens­füh­rung be­stä­tigt ih­re Ein­schät­zung für 2014. Er­war­tet wer­den Er­geb­nis­se über dem Vor­jahr. Im Ge­winn wird ei­ne «si­gni­fi­kan­te Stei­ge­rung» in Aus­sicht ge­stellt. «Fi­nanz und Wirt­schaft» hält an ih­rer Schät­zung von 5.80 Fr. je Ak­tie für 2014 und von 6.10 Fr. für 2015 fest. Da­mit sind die Ti­tel mit ei­nem KGV von 10 be­wer­tet. Der Markt ist eng: Die Fa­mi­li­en Loo­ser und Sto­cker-Loo­ser hal­ten 48,3% der Ak­ti­en und das Ma­nage­ment und der VR 4,3%. Der Streu­be­sitz be­trägt da­mit nur 47,4%. Al­le Fi­nanz­da­ten zu Loo­ser im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: fuw.ch/LOHN

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.