Thur­gau­er KB mit fünf­tem CEO in acht Jah­ren

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - RG

Theo Prinz (1997 bis 2007), Hans­pe­ter Her­ger (2007 bis 2009), Re­né Bock a. i. (2009 bis 2010), Pe­ter Hin­der (2010 bis 2014) und ab so­fort Heinz Hu­ber – das ist die wech­sel­vol­le Be­set­zung des CEOSes­sels der Thur­gau­er Kan­to­nal­bank ( TKB). Der An­fang Wo­che kom­mu­ni­zier­te, ab­rup­te Ab­gang Pe­ter Hin­ders kommt über­ra­schend. Zur Be­grün­dung führt die Bank an, Hin­der wol­le sich ei­ner «neu­en Her­aus­for­de­rung stel­len», und sein in­ner­halb we­ni­ger Ta­ge be­stimm­ter Nach­fol­ger, der bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de CEO Hu­ber, ga­ran­tie­re für ei­nen «naht­lo­sen Über­gang».

Der Wech­sel wirft Fra­gen auf, denn kei­ne an­de­re Kan­to­nal­bank ver­zeich­net auf dem Chef­pos­ten ei­ne auch nur an­nä­hernd ho­he Fluk­tua­ti­ons­ra­te. Ani­ta Schwei­zer, Spre­che­rin der TKB, wie­gelt ab: «Sta­tis­tik ist der fal­sche Weg, um den jüngs­ten Wech­sel ein­zu­ord­nen.» Die Grün­de für die vie­len Wech­sel stün­den in kei­nem Zu­sam­men­hang. Der Ent­scheid Hin­ders sei für den Bank­rat denn auch nicht völ­lig über­ra­schend ge­kom­men: «Pe­ter Hin­der ist je­mand, der ger­ne viel be­wegt. Mit dem Bör­sen­gang der TKB im ver­gan­ge­nen Früh­jahr hat er ei­nen Mei­len­stein er­reicht.»

Ob Hin­der ein­fach ei­nen span­nen­de­ren Job ge­fun­den hat oder bei der TKB in ein zu en­ges Kor­sett ein­ge­bun­den wur­de, sei da­hin­ge­stellt. Fakt ist, dass die Bank in der Ge­schäfts­lei­tung noch ei­ne an­de­re Bau­stel­le hat. Im Au­gust war Vi­vi­an Brun­ner eben­falls über­ra­schend als Lei­ter Pri­va­te Ban­king zu­rück­ge­tre­ten. Die Su­che nach ei­nem Nach­fol­ger läuft noch.

Auf die Par­ti­zi­pa­ti­ons­schei­ne der TKB hat­te der über­ra­schen­de Chef­wech­sel kei­nen Ein­fluss. Seit der Ko­tie­rung im April ver­harrt der Kurs sehr sta­bil rund 7% über dem Emis­si­ons­preis. Die­ser Preis ist ge­mes­sen an der Er­trags­kraft der Bank eher hoch. Das Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis (2015) von 15 ist im Bran­chen­ver­gleich über­durch­schnitt­lich. Die Va­lo­ren ge­hö­ren nicht zu den Fa­vo­ri­ten der FuW, auch weil sie ge­wis­se Ri­si­ken ber­gen: Ei­ner­seits hat die TKB im US-Steu­er­streit ei­nen un­ge­wöhn­li­chen Weg ein­ge­schla­gen und sich in Ka­te­go­rie 3 ein­ge­teilt. An­de­rer­seits stellt sich die Fra­ge, ob und wie lan­ge die Bank das zu­letzt for­sche Wachs­tum im Zins­ge­schäft auf­recht­er­hal­ten kann. Al­le Fi­nanz­da­ten zur Thur­gau­er KB im On­li­neAk­ti­en­füh­rer: fuw.ch/TKBP

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.