Netz­schnüff­ler

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - AM

Snif­fer, auf Deutsch Schnüff­ler, heisst ei­nes der pro­mi­nen­tes­ten Soft­ware­pro­gram­me des ame­ri­ka­ni­schen Un­ter­neh­mens Ne­tS­cout Sys­tems (Nas­daq: NTCT; 37.61 $, Bör­sen­wert 1,6 Mrd. $). Snif­fer wird et­wa von Un­ter­neh­men ein­ge­setzt, um Ein­drin­gungs­ver­su­che in ihr Netz­werk zu ent­de­cken, um den Da­ten­fluss im Netz­werk zu ana­ly­sie­ren oder nach ver­däch­ti­gem In­halt zu durch­su­chen oder auch bloss, um Netz­werk­pro­ble­me zu dia­gnos­ti­zie­ren.

Ne­ben si­cher­heits­tech­ni­scher Soft­ware wer­den Lö­sun­gen an­ge­bo­ten, um IT-Sys­te­me zu tes­ten oder um die Zu­ver­läs­sig­keit von Da­ten­flüs­sen si­cher­zu­stel­len, et­wa in Spi­tä­lern oder in Not­fall­or­ga­ni­sa­tio­nen von Städ­ten und Ge­mein­den und bei Zoll- und Grenz­kon­trol­len.

De­al mit Da­na­her

Ne­tS­cout er­war­tet für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr per En­de März 2015 ei­nen Um­satz von 450 Mio. $ (nach 400 Mio. im Vor­jahr) und ei­nen un­ver­wäs­ser­ten Ge­winn von 54 bis 57 Mio. $, was et­wa 1.35 $ pro Ak­tie ent­spricht. Doch die Zah­len sind bald Ma­ku­la­tur: Ne­tS­cout will mit drei Ein­hei­ten des US-Misch­kon­zerns Da­na­her fu­sio­nie­ren, die eben­falls im Da­ten­mo­ni­to­ring-, Si­cher­heits- und Per­for­man­ce­mess­ge­schäft ak­tiv sind. Die drei Ein­hei­ten ( Tei­le von Flu­ke so­wie Ar­bor und Tek­tro­nix) sol­len von Da­na­her ab­ge­trennt, mit Ne­tS­cout ver­schmol­zen und an die Da­na­herAk­tio­nä­re aus­ge­ge­ben wer­den.

Die Da­na­her-Ei­g­ner hal­ten nach die­ser auf 2,6 Mrd. $ be­zif­fer­ten Trans­ak­ti­on rund 60% an der ver­grös­ser­ten Ne­tS­cout, die dann auf ei­nen Um­satz von et­wa 1,2 Mrd. $ kom­men soll. Vor­teil des De­als ist, dass Ne­tS­cout da­nach brei­ter auf­ge­stellt ist, Zu­griff auf ei­nen viel grös­se­ren Kun­den­kreis hat und zu ei­nem be­deu­ten­de­ren Ge­schäfts­vo­lu­men aus­ser­halb der USA kommt. Der Zu­sam­men­schluss soll im nächs­ten Som­mer voll­zo­gen wer­den.

Börse re­agiert skep­tisch

An der Börse ist der Da­na­her-Ne­tS­cou­tDe­al bis­her nicht gut an­ge­kom­men. Zwar se­hen die Ana­lys­ten den lang­fris­ti­gen Nut­zen durch­aus, doch kurz­fris­tig könn­ten bei den Kun­den Un­si­cher­hei­ten auf­kom­men, et­wa in­wie­fern die ver­schie­de­nen Pro­duk­te der bei­den Un­ter­neh­men, die sich teils in den Funk­tio­na­li­tä­ten über­lap­pen, in­te­griert wer­den. Das könn­te das Wachs­tums­tem­po von Ne­tS­cout vor­über­ge­hend be­ein­träch­ti­gen, wird be­fürch­tet.

So sind die Ne­tS­cout-Ak­ti­en nach der Fu­si­ons­an­kün­di­gung von 45 auf 32 $ ge­fal­len. Doch auf­grund der durch den Mer­ger ver­bes­ser­ten Lang­frist­per­spek­ti­ven und des gu­ten Um­felds für Soft­ware zum Da­ten­ma­nage­ment sind Ne­tS­cout trotz ei­nes ho­hen Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis­ses von 27 reiz­voll.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.