Fan­ta­sie dank Han­dels­brü­cke

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - FRI,

Aus­län­der er­hal­ten Zu­gang zu Fest­land­ak­ti­en in Chi­na.

nics (1 231 000 Won; +2,1%), auf­grund von Ge­winn­mit­nah­men nach. Dem Chair­man der Grup­pe, Lee Kun-hee, geht es ge­sund­heit­lich bes­ser. Ge­gen den Trend no­tier­te der S&P/ASX 200 in Syd­ney 0,6% schwä­cher auf 5517,1. Hier wa­ren fal­len­de Roh­stoff­no­tie­run­gen die Ur­sa­che. BHP Bil­li­ton san­ken 0,9% auf 34.17 aus­tr. $. Der Sen­sex in Mum­bai (27 843,95; –0,1%) und der FTSE Straits Ti­mes in Sin­ga­pur (3296,61; +0,3%) wa­ren we­nig vo­la­til.

Der Shang­hai Com­po­si­te konn­te sein Plus vom Wo­chen­auf­takt un­ter ei­nem Re­kord­um­satz von über 330 Mrd. Yuan mit ei­nem End­stand von 2469,67 (+2,1%) hal­ten, ob­wohl auf acht fal­len­de nur ein stei­gen­der Ti­tel kam. Am Mon­tag hat­te der Markt mit zum Teil sehr star­ken Kurs­stei­ge­run­gen auf die Nach­richt re­agiert, dass die so­ge­nann­te Sto­ckCon­nect-Ver­bin­dung zwi­schen den Han­dels­plät­zen Hong­kong und Schang­hai am 17. No­vem­ber star­tet. Ex­trem deut­lich leg­ten in Hong­kong ko­tier­te Ak­ti­en von chi- nesi­schen Fir­men zu, die mit ei­nem gros­sen Ab­schlag zu ih­ren Pen­dants in Schang­hai ge­han­delt wer­den. So spran­gen Chong­qing Iron & Steel um 22,6% auf 2.17 HK-$. Am Di­ens­tag fie­len sie auf­grund von Ge­winn­mit­nah­men um 4,8% zu­rück. Die Ti­tel des Hong­kon­ger Bör­sen­be­trei­bers HKEx rück­ten 3,8% auf 182.20 HK-$ vor. Dank Stock Con­nect kön­nen Fest­land­chi­ne­sen erst­mals in Hong­kong ge­han­del­te Pa­pie­re kau­fen. Im Ge­gen­zug ha­ben aus­län­di­sche In­ves­to­ren nun erst­mals di­rek­ten Zu­griff auf die Fest­land­bör­se in Schang­hai. Bis­her hat­ten nur we­ni­ge aus­län­di­sche Fonds­ma­na­ger die­ses Pri­vi­leg. Die Han­dels­brü­cke ist je­doch we­gen des täg­li­chen Be­gren­zungs­rah­mens von net­to 13 Mrd. Yuan (2,1 Mrd. Fr.) noch nicht sehr trag­fä­hig. Zu­dem ist die Steu­er­fra­ge für aus­län­di­sche Käu­fer wei­ter­hin un­ge­klärt.

Der Op­ti­mis­mus an der Börse in To­kio trieb den markt­brei­ten To­pix un­ter recht ge­rin­gem Um­satz 0,8% auf das Jah­res­hoch von 1375,21. Der leich­te­re Yen be­flü­gel­te vor al­lem Ex­port­ti­tel. So­ny leg­ten 4,3% auf 2354 Yen zu. Su­mi­to­mo Me­tal Mi­ning spran­gen nach gu­ten Ge­schäfts­zah­len 7,2% auf 1602 Yen. Fast zwei Drit­tel der Fir­men, die bis­her ih­re Zah­len vor­ge­legt ha­ben, ha­ben laut Bloom­ber­gZah­len die Er­war­tun­gen über­trof­fen. Ge­gen den Trend ten­dier­ten die An­tei­le von Bridges­to­ne, die 2,9% auf 3757.50 Yen san­ken. Der ope­ra­ti­ve Ge­winn des Rei­fen­her­stel­lers hat­te die Er­war­tun­gen klar ver­fehlt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.