Asi­en ist güns­ti­ger

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - MA­XI­ME PERRIN

Nach der schar­fen Kor­rek­tur im Sep­tem­ber sta­bi­li­sier­ten sich die asia­ti­schen Märkte im Ok­to­ber. Da das En­de der quan­ti­ta­ti­ven Lo­cke­rung der US-No­ten­bank nicht über­ra­schend kam, re­agier­ten die Märkte nur schwach. Im Ok­to­ber er­hol­te sich der MSCI Asia exJa­pan um 1,95% von der Ver­kaufs­wel­le im Sep­tem­ber.

Die süd­asia­ti­schen Märkte, die von der Ver­kaufs­wel­le im Sep­tem­ber re­la­tiv ver­schont blie­ben, muss­ten im Ok­to­ber leich­te Ein­bus­sen hin­neh­men. Ob­wohl die Aus­schlä­ge der ver­gan­ge­nen zwei Mo­na­te für ei­ni­ge Pa­nik sorg­ten, ent­sprach das Markt­ver­hal­ten dem his­to­ri­schen Mus­ter. Den­noch ist nicht zu er­war­ten, dass in Er­man­ge­lung ei­ner wei­te­ren Lo­cke­run­gen An­la­gen mas­siv ver­kauft wer­den, da die Er­ho­lung der US-Wirt­schaft dies­mal nach­hal­ti­ger ist. Asia­ti­sche Märkte sind zu­dem güns­ti­ger, und die wei­te­re Lo­cke­rung der Geld­po­li­tik in Ja­pan dürf­te für mehr Li­qui­di­tät sor­gen.

In Chi­na ver­an­lass­te das ab­ge­schwäch­te Wachs­tum die Re­gie­rung, die Kon­junk­tur stär­ker zu un­ter­stüt­zen. Die Re­for­men am Im­mo­bi­li­en­markt sind ein gu­tes Bei­spiel da­für. Es ist wohl mit wei­te­ren Lo­cke­rungs­mass­nah­men zu rech­nen, je­doch nicht mit ei­nem um­fas­sen­den Pa­ket. Seit kur­zer Zeit bau­en chi­ne­si­sche Ban­ken auch ih­re Rück­stel­lun­gen für not­lei­den­de Kre­di­te aus. Die An­zahl der Kon­kur­se könn­te stei­gen, weil nun auch Chi­na all­mäh­lich dar­an zu glau­ben scheint, dass nur die leis­tungs­fä­higs­ten Un­ter­neh­men über­le­ben soll­ten.

An den Kre­dit­märk­ten wur­de im Ok­to­ber ei­ne leich­te Flucht in erst­klas­si­ge Pa­pie­re be­ob­ach­tet. Der Spre­ad der als An­la­ge­qua­li­tät (IG) ein­ge­stuf­ten Un­ter­neh­mens­an­lei­hen des J. P. Mor­gan Asia Cre­dit wei­te­te sich im Ok­to­ber um 10 Ba­sis­punk­te aus, wäh­rend sich der Spre­ad der nicht als IG ein­ge­stuf­ten Pa­pie­re kaum ver­än­der­te.

Der Pri­mär­markt ist für An­le­ger wich­tig, da die Neu­emis­sio­nen für ei­ne bes­se­re Asym­me­trie, fai­re Prei­se und die drin­gend nö­ti­ge Di­ver­si­fi­zie­rung sor­gen. Die jüngs­te Ral­ly der asia­ti­schen Ak­ti­en En­de Ok­to­ber spie­gelt sich nicht in der Mo­nats­per­for­mance der Wan­del­an­lei­hen. Seit Jah­res­be­ginn ha­ben aber asia­ti­sche Wand­ler mehr als 3% zu­ge­legt, bei ei­ner an­nua­li­sier­ten Vo­la­ti­li­tät von un­ter 3%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.