PSP be­stä­tigt Er­trags­ziel

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - GA

Der Er­trag aus Miet­ein­nah­men sank in den ers­ten neun Mo­na­ten er­war­tungs­ge­mäss 0,7% auf 207,1 Mio. Fr. Da we­ni­ger Ei­gen­tums­woh­nun­gen als 2013 zur Über­tra­gung be­reit­stan­den, ging der Er­folg aus dem Ver­kauf von Lie­gen­schaf­ten zu­rück. Der Ge­winn oh­ne Neu­be­wer­tun­gen fiel des­halb 4,1% auf 129,5 Mio. Fr. Den­noch ist das PSP-Ma­nage­ment zu­ver­sicht­lich und be­stä­tigt das Er­trags­ziel, ei­ne Aus­sa­ge, die durch die Ent­wick­lung der Leer­stand­quo­te un­ter­mau­ert wird. Sie wird per En­de Jahr neu auf 10%, bis­her 11%, ver­an­schlagt.

Der Be­triebs­ge­winn auf Stu­fe Ebit­da lag oh­ne Neu­be­wer­tungs­ge­win­ne mit 181,5 Mio. Fr. um 3,1% un­ter dem Vor­jah­res­wert. Der ge­rin­ge­re Neu­be­wer­tungs­ef­fekt drück­te das Er­geb­nis no­mi­nal ein Drit­tel auf 138,9 Mio. Fr. Das An­la­ge­port­fo­lio hat­te En­de Sep­tem­ber ei­nen Bi­lanz­wert von 6,14 Mrd. Fr.

Die Ge­sell­schaft peilt un­ver­än­dert 235 Mio. Fr. Ebit­da (oh­ne Neu­be­wer­tung) an, was ei­nem Rück­gang von 3% zum Vor­jahr ent­sprä­che. Da­mit ist sie auf Kurs, um ei­ne gleich­blei­ben­de Di­vi­den­de von 3.25 Fr. aus­zu­schüt­ten.

Die PSP-Ak­ti­en ver­keh­ren aktuell mit ei­ner mi­ni­men Prä­mie zum in­ne­ren Wert von 83.70 Fr. je Ti­tel. An die­ser Ein­stu­fung wird sich kurz­fris­tig we­nig än­dern, zu­mal der schwie­ri­ge Markt für Bü­ro­im­mo­bi­li­en kaum re­le­van­te Ef­fek­te aus Neu­be­wer­tung er­war­ten lässt. Al­le Fi­nanz­da­ten zu PSP Swiss Pro­per­ty im On­li­neAk­ti­en­füh­rer: fuw.ch/PSPN

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.