Be­trof­fe­ne

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - DM

Mehr und mehr Un­ter­neh­men wi­ckeln ad­mi­nis­tra­ti­ve Pro­zes­se wie Per­so­nal­ma­nage­ment, aber auch an­de­re Auf­ga­ben über Soft­ware aus dem In­ter­net ab. Das un­ter­läuft das Ge­schäft von Soft­ware­rie­sen wie Ora­cle und SAP, die Li­zenz- und Ser­vice­er­lö­se aus vor Ort in­stal­lier­ten Pro­duk­ten er­zie­len. Zu­gleich bie­tet es ih­nen die Chan­ce, mit neu­en Pro­duk­ten neue Kun­den­krei­se zu er­schlies­sen. SAP hat da­zu seit 2012 et­li­che Cloud-Fir­men für über 17 Mrd. $ ge­kauft (Su­cess­fac­tors, Ari­ba, Hy­bris, Fiel­d­glass, Con­cur). Die Ri­si­ken in der Bi­lanz – Stich­wort Good­will – sind deut­lich ge­stie­gen. Da das Cloud­ge­schäft an­fangs viel tie­fe­re Mar­gen als das tra­di­tio­nel­le Soft­ware­ge­schäft hat, ha­dern In­ves­to­ren mit dem Um­bau. Ora­cle hat ähn­li­che Pro­ble­me, aber mehr Bar­mit­tel und die bes­se­re ope­ra­ti­ve Mar­ge. Die güns­ti­gen Ti­tel (KGV 2015: 13) dürf­ten vo­r­erst bes­ser als SAP (15) ab­schnei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.