Lock­ruf der Pri­vat­markt­an­la­gen

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - TH

Der Markt nicht­börs­li­cher Un­ter­neh­mens­be­tei­li­gun­gen ist rie­sig. Die Pri­va­teEqui­ty-Bran­che be­treut rund 3700 Mrd. $ Kun­den­geld. Auf 2500 Mrd. $ sum­miert sich der Wert der Un­ter­neh­men in den An­la­ge­fonds, an de­nen in der Re­gel nur qua­li­fi­zier­te In­ves­to­ren in Tran­chen ab 2 Mio. $ par­ti­zi­pie­ren kön­nen.

Für Neu­in­vest­ments be­reit ste­hen bran­chen­weit rund 1200 Mrd. $ (so­ge­nann­tes Dry Pow­der). Folg­lich könn­ten An­la­gen zu un­ver­nünf­ti­gem Preis ein­ge­gan­gen wer­den. Fonds, die in bör­sen­star­ken Jah­ren zu in­ves­tie­ren be­gon­nen ha­ben (zum Bei­spiel 2005 bis 2007), zei­gen in der Tat ei­ne et­was ge­rin­ge­re zeit- und ka­pi­tal­ge­wich­te­te Jah­res­ren­di­te (IRR, In­ter­nal Ra­te of Re­turn), wie die Pu­bli­ka­ti­on «Pre­qin» er­mit­telt hat.

Mit mass­geb­li­chem Ge­wicht an den Pri­vat­märk­ten ak­tiv sind vie­le Stif­tun­gen ame­ri- ka­ni­scher Uni­ver­si­tä­ten. Die Schwei­zer Pen­si­ons­kas­sen in­ves­tie­ren in­des­sen schwer­ge­wich­tig in ko­tier­te Ak­ti­en (im Schnitt rund ein Drit­tel des Ver­mö­gens). Auf Pri­va­teEqui­ty-Fonds ent­fal­len le­dig­lich durch­schnitt­lich 2% der An­la­ge­sum­me.

Von Pri­vat­markt­an­le­gern wird ei­ne län­ge­re Hal­te­dau­er ver­langt als von Bör­se­nin- ves­to­ren. Selbst wenn Be­tei­li­gungs­fonds und In­vest­ment­ver­ant­wort­li­che mit gros­ser Vor­sicht aus­ge­wählt wer­den, braucht es über­durch­schnitt­li­chen Durch­hal­te­wil­len. Ein Ver­äus­sern von Pri­va­te-Equi­ty-Fonds­tei­len oder Be­tei­li­gun­gen ist in gu­ten Markt­pha­sen nur mit her­bem Preis­ab­schlag mög­lich, in schlech­ten Bör­sen­pha­sen oft gar nur nach ei­nem Rie­sen­ab­schrei­ber.

Mit Cast­le Pri­va­te Equi­ty, Pri­va­te Equi­ty Hol­ding, Apen und Sha­pe Ca­pi­tal sind meh­re­re Dach-Be­tei­li­gungs­fonds ko­tiert. We­gen der Il­li­qui­di­tät ih­rer Port­fo­li­os no­tie­ren die Ak­ti­en dau­er­haft un­ter dem in­ne­ren Wert. So­lan­ge die Stim­mung an den Ak­ti­en­märk­ten kon­struk­tiv bleibt, ha­ben die Va­lo­ren wei­te­res Po­ten­zi­al. Die Ak­ti­en des spe­zia­li­sier­ten Ver­mö­gens­ver­wal­ters Part­ners Group pro­fi­tie­ren da­von, dass die Nied­rig­zin­sen die Nach­fra­ge in­sti­tu­tio­nel­ler In­ves­to­ren nach Pri­vat­markt­an­la­gen an­trei­ben. Al­le Fi­nanz­da­ten zu den Un­ter­neh­men im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: fuw.ch/CPEN, fuw.ch/PGHN

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.