Phar­ma-Blue-Chips stüt­zen

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - GA­BI WÜTHRICH

DDer US-In­ves­tor Paul E. Sin­ger ist bei BB Bio­tech ein­ge­stie­gen. AFG ge­ben wei­ter Ter­rain preis.

ie Schwei­zer Börse klet­ter­te zu Wo­chen­be­ginn auf ein neu­es Mehr­jah­res­hoch. Im Ver­gleich zum Frei­tags­schluss no­tier­te der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) 0,6% hö­her auf 8972,5 und kratz­te da­bei an der 9000er Mar­ke, er­reich­te sie je­doch nicht.

Oben­aus schwan­gen die Blue Chips im Phar­ma­sek­tor: No­var­tis (+1,4% seit Frei­tag) prä­sen­tier­te am US-Kar­dio­lo­gen­kon­gress in Chi­ca­go wei­te­re Da­ten zum Herz­me­di­ka­ment­kan­di­da­ten LCZ696, die die Fach­welt of­fen­bar über­zeug­ten. Ein­zel­ne Ana­lys­ten rech­nen für LCZ696 mit ei­nem jähr­li­chen Spit­zen­um­satz von bis zu 9 Mrd. $. Die Va­lo­ren stie­gen in der Fol­ge auf ein neu­es Jah­res­hoch. Die Wett­be­wer­ber­ti­tel Ro­che (GS, +1%) avan­cier­ten eben­falls kräf­tig.

BB Bio­tech (+3,1%) er­reich­ten wie No­var­tis ein neu­es Jah­res­hoch: Die Ak­ti­en der Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft leg­ten zu, nach­dem am Mon­tag be­kannt ge­wor­den war, dass der US-In­ves­tor Paul E. Sin­ger ei­ne Be­tei­li­gung an BB Bio­tech von 3,1% auf­ge­baut hat. Sin­ger ist für sei­nen Ein­satz zur Durch­set­zung von Ei­gen­tü­mer­und Gläu­bi­ger­rech­ten be­kannt, et­wa im Fall von Staats­an­lei­hen von Schwel­len­län­dern. Auch Ac­te- li­on (+1,3%) hat­te er einst mit sei­nem An­la­ge­ve­hi­kel El­liott Ad­vi­sors im Vi­sier (vgl. Sei­te 6). Die Va­lo­ren des Hör­ge­rä­te­her­stel­lers So­no­va (–0,1%) ga­ben am Mon­tag nach der Prä­sen­ta­ti­on der Halb­jah­res­zah­len zu­nächst et­was Ter­rain preis (vgl. Sei­te 14), er­hol­ten sich am Di­ens­tag im gu­ten Markt­um­feld aber leicht.

Ver­si­cherer­ti­tel ge­sucht

Ba­loi­se (+1,1%) pro­fi­tier­ten von güns­ti­gen Ana­lys­ten­emp­feh­lun­gen nach den gut auf­ge­nom­me­nen Neun­mo­nats­zah­len von letz­ter Wo­che. Der Ver­si­che­rer Hel­ve­tia (+1,1%) hat die Be­tei­li­gung an Na­tio­na­le Suis­se durch wei­te­re Käu­fe auf über 98% aus­ge­dehnt und be­ginnt nun mit Mass­nah­men zur Ab­gel­tung der ver­blie­be­nen Ak­tio­nä­re und an­schlies­sen­den De­ko­tie­rung der Pa­pie­re des über­nom­me­nen Wett­be­wer­bers.

Die Ak­ti­en der AFG Ar­bo­ni­aFors­ter (–6,8%) lit­ten noch­mals un­ter den ent­täu­schen­den Nach­rich­ten vom In­ves­to­ren­tag ver­gan­ge­ner Wo­che. Für kon­ser­va­ti­ve An­le­ger sind die Ak­ti­en nicht zu emp­feh­len. Doch ri­si­ko­fä­hi­ge In­ves­to­ren kön­nen dar­auf set­zen, dass die Ti­tel ge­mes­sen an ver­schie­de­nen Kri­te­ri­en wie Buch­wert je Ak­tie oder Un­ter­neh­mens­wert je Um­satz güns­tig be­wer­tet sind und dass in der Kurs­re­gi­on von 20 bis 21 Fr. be­reits viel Ne­ga­ti­ves vor­weg­ge­nom­men ist.

In Hol­cim (unv.) stütz­te der­weil am Di­ens­tag der zu­ver­sicht­li­che Aus­blick, den der Ze­ment­kon­zern am In­ves­to­ren­tag ab­ge­ge­ben hat (vgl. Sei­te 14). Schindler (PS, –0,7%) er­gat­ter­te sich in Viet­nam ei­nen Gross­auf­trag. Der Lift- und Fahr­trep­pen­her­stel­ler rüs­tet das neue Haupt­quar­tier der Vie­tinBank in Hanoi mit 75 Auf­zü­gen und 46 Fahr­trep­pen aus.

In der letz­ten Aus­ga­be wur­de an die­ser Stel­le er­wähnt, Sul­zer (–2,7%) hal­te am kom­men­den Di­ens­tag ei­nen In­ves­to­ren­tag ab. Das ist falsch; der In­ves­to­ren­tag wur­de schon vor ei­ni­ger Zeit auf den 12. Fe­bru­ar 2015 ver­scho­ben.

Lo­gi­tech lie­fert Zah­len

Lo­gi­tech (+0,7%) schlos­sen et­was fes­ter. Der Com­pu­ter­zu­be­hör­her­stel­ler hat am Wo­che­n­en­de in den USA die Re­sul­ta­te für das ers­te Quar­tal 2014/15 (per En­de Ju­ni) ein­ge­reicht, mit klei­ne­ren An­pas­sun­gen bei Um­satz und Ge­winn ge­gen­über den vor­läu­fi­gen Wer­ten von En­de Ju­li. Die um Buch­hal­tungs­feh­ler kor­ri­gier­ten Be­rich­te frü­he­rer Ge­schäfts­jah­re hat­te das Un­ter­neh­men En­de der Vor­wo­che vor­ge­legt. Die Zah­len für das zwei­te Quar­tal sol­len «so bald wie mög­lich» fol­gen. Te­me­nos (+2,5%) hat den Ak­ti­en­rück­kauf ab­ge­schlos­sen. Der Ban­ken­soft­ware­her­stel­ler hat seit Ju­ni 4,7% der aus­ste­hen­den Ti­tel er­wor­ben, nun wer­den sie ver­nich­tet.

CKW ga­ben 0,4% nach. Die Ver­sor­ger­ak­ti­en wer­den künf­tig aus­ser­börs­lich ge­han­delt (vgl. Sei­te 7). Seit Be­kannt­ga­be der ge­plan­ten De­ko­tie­rung En­de Sep­tem­ber ha­ben sie fast ein Fünf­tel an Wert ver­lo­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.