Ko­rea Ex­press­way gibt De­büt

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - OB­LI­GA­TIO­NEN SCHWEIZ MAN­FRED KRÖLLER

Der jüngs­te De­bü­tant am Fran­ken­ka­pi­tal­markt kommt aus Ko­rea. Deut­sche Bank be­gab am Di­ens­tag im Al­lein­gang Ko­rea Ex­press­way 2014/2018 über 220 Mio. Fr. Der Floa­ter, für den die Emit­ten­tin das Ra­ting Aa3 der Agen­tur Moo­dy’s er­war­tet, wird zum Drei­mo­nats­li­bor plus 47 Ba­sis­punk­te (Bp) ver­zinst. Die mehr­heit­lich im Staats­be­sitz be­find­li­che KEC baut und be­treibt ge­büh­ren­pflich­ti­ge Au­to­bah­nen in Süd­ko­rea.

Tags zu­vor war die Ge­schäfts­wo­che am Pri­mär­markt mit ei­ner

Swiss Pri­me Si­te kommt mit ei­ner Dop­peltran­che, Züb­lin muss An­lei­he zu­rück­kau­fen.

Dop­peltran­che aus dem Im­mo­bi­li­en­sek­tor ge­star­tet. UBS, Cre­dit Suis­se (CS) und Zürcher Kan­to­nal­bank be­glei­te­ten 1% Swiss Pri­me Si­te 2014/2019 über 200 Mio. Fr. und 2% Swiss Pri­me Si­te 2014/2024 über 100 Mio. Fr. Die nach ei­ge­nen An­ga­ben gröss­te bör­sen­no­tier­te Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment­ge­sell­schaft der Schweiz zahl­te für die fünf­jäh­ri­ge An­lei­he ei­nen Ren­di­te­auf­schlag (Spre­ad) von 90 Bp und für die zehn­jäh­ri­ge Lauf­zeit 135 Bp über Swap-Mit­te. In der Schweiz ge­rät der Bü­ro­flä­chen­markt an­ge­sichts nach­las­sen­der Wirt­schafts­leis­tung un­ter er­höh­ten Druck. Die mit­tel­fris­ti­gen Wirt­schafts­aus­sich­ten sei­en zwar nicht dra­ma­tisch schlech­ter als vor drei Mo­na­ten, vie­le Ak­teu­re wür­den sich aber mit ih­ren In­ves­ti­ti­ons­ent­schei­dun­gen zu­rück­hal­ten, wie SPG In­ter­ci­ty Zu­rich mit Ver­weis auf ei­ne Stu­die von Cush­man & Wake­field mit­teilt. Der Markt für Ver­kaufs­flä­chen sei kaum in Be­we­gung. Am Bü­ro­flä­chen­markt nimmt der Leer­stand den An­ga­ben zu­fol­ge auf­grund von Flä­chen­kon­so­li­die­run­gen der Un­ter­neh­men und der Fer­tig­stel­lung von Neu­bau­ten zu.

Die Züb­lin Im­mo­bi­li­en Hol­ding muss den In­ha­bern der An­lei­he 4% Züb­lin 2011/2015 ( Va­lor 13 086 438) ein Rück­kauf­an­ge­bot un­ter­brei­ten: Für je­den an­ge­dien­ten Ti­tel gibt es ei­ne Barab­gel­tung, be­ste­hend aus dem Rück­kauf­preis von 5000 Fr., plus auf­ge­lau­fe­ner Zin­sen von 101.11 Fr., ab­züg­lich der Schwei­zer Ver­rech­nungs­steu­er von 35.39 Fr. Die An­ge­bots­frist be­gin­ne am 25. No­vem­ber und wer­de vor­aus­sicht­lich am 12. Ja­nu­ar 2015 en­den. Voll­zugs­tag sei vor­aus­sicht­lich der 22. Ja­nu­ar 2015.

Hin­ter­grund der Rück­kauf­ak­ti­on der noch rund 55 Mio. Fr. schwe­ren An­lei­he sind grös­se­re Ab­schrei­bun­gen auf­grund von Neu­be­wer­tun­gen der Züb­linIm­mo­bi­li­en­port­fo­li­os. Sie führ­ten im ers­ten Ge­schäfts­halb­jahr 2014/15 (per 30. Sep­tem­ber) zu ei­nem Fehl­be­trag von 118,2 Mio. Fr., nach ei­nem Mi­nus von 15 Mio. im Vor­jahr. Das Ei­gen­ka­pi­tal sank von 224 Mio. per En­de März auf 107 Mio. Fr. Die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te fiel auf 14,9%, un­ter die in den An­lei­he­be­din­gun­gen fest­ge­leg­ten «min­des­tens 20%». Des­halb wird der Rück­kauf not­wen­dig.

An sechs­mo­na­ti­gen Geld­markt­buch­for­de­run­gen (GMBF) der Eid­ge­nos­sen­schaft wur­den am Di­ens­tag 627,45 Mio. Fr. zu­ge­teilt. Es gab Ge­bo­te über 3,526 Mrd. Fr. Die Ren­di­te sank auf –0,170% nach –0,142% (auf drei­mo­na­ti­ge GMBF) in der Vor­wo­che.

Moo­dy’s hat Adec­co auf Baa2 von Baa3 hoch­ge­stuft und den Aus­blick von Po­si­tiv auf Sta­bil ge­setzt. Da­für sprä­chen vor al­lem die ver­bes­ser­te ope­ra­ti­ve Ent­wick­lung und so­li­de­re Bi­lanz­kenn­zah­len des Per­so­nal­dienst­leis­ters.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.