Nach Art der EU

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ -

In der EU wird die Ge­set­zes­grund­la­ge für die Um­set­zung des In­for­ma­ti­ons­aus­tauschs mit ei­ner Än­de­rung der Amts­hil­fe­richt­li­nie ge­schaf­fen. Über sie sol­len dann die Vor­ga­ben aus dem CRS (vgl. links) na­tio­nal um­ge­setzt wer­den. Es gibt aber ei­nen Punkt, der dies ver­kom­pli­ziert. Weil die EU mit der Zins­richt­li­nie be­reits ei­nen In­for­ma­ti­ons­aus­tausch über aus­län­di­sche Dividenden- und Zins­ein­künf­te kennt, muss die­se auf­ge­ho­ben wer­den und soll in die Amts­hil­fe­richt­li­nie ein­flies­sen. Ur­sprüng­lich – be­vor der AIA da­zwi­schen­kam – hät­te ei­gent­lich die Zins­richt­li­nie er­wei­tert wer­den sol­len. Nun gilt es, die Wün­sche der ein­zel­nen EU-Län­der zur Er­wei­te­rung der Zins­richt­li­nie in Ein­klang mit den Vor­ga­ben des CRS zu brin­gen. In die Än­de­rung der Amts­hil­fe­richt­li­nie soll aus­ser­dem nach Wunsch des deut­schen Fi­nanz­mi­nis­ters auch der «spon­ta­ne» In­for­ma­ti­ons­aus­tausch zu Steu­er­ver­ein­ba­run­gen mit Un­ter­neh­men ( Tax Ru­lings) ein­ge­baut wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.